zur Startseite

Formel 1 Startaufstellung GP Russland 2014: Niki Lauda zur Strategie des Grossen Preis von Russland Debuts!

Mercedes Doppelpole in Sochi - Hamilton vor Rosberg

11.10.2014 (Speed-Magazin.de / Formel-1 Startaufstellung GP Russland 2014) Ergebnisse Qualifying und Startaufstellung: Die ersten drei F1 Piloten (Lewis Hamilton, Nico Rosberg und Valtteri Bottas) liegen alle in Schlagdistanz mit einer 1:38er Zeit. Wir brauchen keine Hellseher sein um zu erkennen dass der Russland Grand Prix morgen u.U. eine kleine Sensation beinhaltet... wie man schon gestern gesehen hat liegt das Autodromo Sochi den Williams Boliden sowie auch den McLaren Boliden sehr gut! Morgen am Sonntag das gesamte F1 Rennen in Russland in unserem Liveticker!



F1: Formel 1 GP Russland - Sochi Autodrom
Formel 1 GP Russland - Sochi Autodrom Formel 1 GP Russland - Sochi Autodrom Formel 1 GP Russland - Sochi Autodrom Formel 1 GP Russland - Sochi Autodrom Formel 1 GP Russland - Sochi Autodrom



Die Startaufstellung zum Grossen Preis von Russland in Sochi >HIER<

Niki Lauda zum Qualifying:
"Es war ein schwieriges Rennen hier. Auf dem Asphalt werden die Mercedes Reifen anscheinend weniger schnell warm als bei Williams. Das macht den Unterschied aus. Beide Ferraris sind relativ knapp beieinander, und Toro Rosso macht einen super Job hier in Russland. Für mich ist logisch und klar dass Sebastian Vettel nicht viel weiter nach vorne gekommen ist. Denn wenn sich mal ein Fahrer verabschiedet, dann..." Niki Lauda zur Strategie des F1 Grand Prix Russland Debuts : "Es wird eine-Stop-Strategie, so wie ich das heute einschätzen kann."

Lewis Hamilton, Pole GP Russland:
"Die Pole ist natürlich die beste Ausgangs-Situation für den Sieg morgen. Hier zu fahren, das erste Mal überhaupt - und dann auch noch in der ersten Reihe zu stehen ist richtig toll. Ich bin dankbar dass ich hier die erste Pole erreicht habe."

Nico Rosberg, P2 im GP Russland 2014:
"Nun, den zweiten Platz muss ich jetzt halt akzeptieren. Mein Teamkollege war schon das ganze Wochenende schneller unterwegs; ich habe alles versucht, aber mehr als mit zwei Zehntel näher ranzukommen war nicht drin. Es ist hier einzigartig mit den Reifen, die kaum Verschleiss zeigen. Das war echt interessant für mich. Ich rechne mir für morgen natürlich gute Chancen aus, denn ich habe ja auch ein gutes Auto dafür!"

Mit einem starken fünften Platz hat sich Daniil Kvyat in seinem russischen Heim-Grand Prix schon bemerkbar gemacht, und vielleicht auch die letzten Zweifler in Bezug auf einen würdigen Ersatz für Sebastian Vettel beeindruckt. Vor ihm liegt der McLaren von Jenson Button mit lediglich 15 Zehntel Sekunden Abstand...

Beide Ferraris fahren fast identische Zeiten, wie man im Top Ten Qualifying sehen konnte: Fernando Alonso auf P8 mit 1:39.709sek, Kimi Raikkönen auf P9 mit 1:39.771sek.

Und das sind die Top Ten Starter für den ersten GP Russland 2014 in Sochi:
Startplatz 1 - 10 
1) Lewis Hamilton Mercedes
2) Nico Rosberg Mercedes
3) Valtteri Bottas Williams
4) Jenson Button McLaren
5) Daniil Kvyat Toro Rosso
6) Kevin Magnussen McLaren
7) Daniel Ricciardo Red Bull
8) Fernando Alonso Ferrari
9) Kimi Raikkönen Ferrari
10) Jean-Eric Vergne Toro Rosso


Ausführlicher Bericht zum Qualifying in Kürze!  


Raphael Berlitz

Russland - Sochi: News & Ergebnisse | Bildergalerie


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de