zur Startseite

Formel-1 Startaufstellung Australien Grand Prix 2016: Silberpfeile glänzen in Melbourne - Meilenstein für Lewis Hamilton

Lewis Hamilton erzielte heute die 50. Pole

19.03.2016 (Speed-Magazin.de / Formel-1 Startaufstellung GP Australien) Lewis Hamilton erzielte heute die 50. Pole Position seiner Karriere und seine fünfte auf dem Melbourne Grand Prix Circuit. Nico Rosberg komplettierte die erste Startreihe für die Silberpfeile beim Auftaktrennen der Saison 2016 als Zweiter. Beide F1 Piloren legten im Q1 und Q2 jeweils einen Run zurück, im Q3 fuhren sie zwei Runs mit den superweichen Reifen. Startaufstellung zum GP Australien nach den Stimmen der Mercedes Piloten.



F1: Grosser Preis von Australien
Grosser Preis von Australien Grosser Preis von Australien Grosser Preis von Australien Grosser Preis von Australien Grosser Preis von Australien



Lewis Hamilton

Ich muss vor dem Team meinen Hut ziehen. Wie sie im dritten Jahr hintereinander die Messlatte höher gelegt haben, das inspiriert und motiviert mich wirklich sehr. Es hat mir richtig viel Spaß gemacht, das Auto heute im Qualifying zu fahren. Wir haben das Setup auf den Punkt hinbekommen und es waren einige sexy Runden dabei! Sie fühlten sich so gut an - flüssig und ohne echte Fehler. Darauf kann man nur hoffen, um sich stetig zu verbessern, und das ist uns gelungen. Deshalb bin ich sehr zufrieden. Dennoch gibt es noch viel zu tun heute Abend und natürlich ganz besonders morgen. Durch die Änderungen am Funk-Reglement gibt es für uns Fahrer noch viel zu lernen. Man darf uns nicht mehr sagen, ob sich die Strategie während des Rennens verändert. Deswegen müssen wir voraussehen können, was passiert und ob wir uns in einer anderen Situation befinden als erwartet. Ich bin gespannt. Das ist etwas Neues und ich hoffe, dass es das Spektakel bereichert. Ich bezweifle es stark, aber warten wir es ab...

Nico Rosberg

Wir müssen vorsichtig sein, da die Saison noch jung ist. Aber es ist sehr beeindruckend, wie das Team hier im dritten Jahr in Folge mit einem guten Vorsprung am schnellsten war. Das ist unglaublich anzusehen. Denn wenn man dominiert, besteht das Risiko, nachlässig zu werden. Das ist ein großes Risiko, wie wir früher schon gesehen haben, aber alle scheinen weiter mit Volldampf zu arbeiten. Natürlich bin ich nicht zufrieden mit dem zweiten Platz. Meine letzte Runde im Q3 war gut. Aber Lewis hat eine bessere Leistung abgeliefert. Das ist alles. Trotzdem gibt es morgen von Startplatz zwei noch viele Gelegenheiten. Deshalb freue ich mich auf das Rennen.

Toto Wolff, Mercedes-Benz Motorsportchef

Es ist gut, wieder da zu sein. Ganz besonders natürlich, da unsere beiden Autos nach all der harten Arbeit über den Winter in der ersten Reihe stehen. Herzlichen Glückwunsch an das gesamte Team zu dieser hervorragenden Leistung und auch an Lewis zu seiner beeindruckenden Pole. Gleichzeitig müssen wir uns das Qualifying-Format noch einmal ansehen. Ich sage ganz klar, dass wir den Sport nicht schlechtreden dürfen. Aber wenn man die Beweise vor Augen hat, darf man sie nicht davor verschließen und die Realität verneinen. Das neue Format ist ziemlicher Müll. Es ist viel zu kompliziert zu verfolgen und ein Reinfall am Ende, wenn niemand fährt. Diese Nachteile hatten wir erwartet und sie überwiegen die Vorteile. So viel ist klar. Wir wollten auf die Veranstalter hören, die sich eine Veränderung wünschten. Aber meine persönliche Meinung ist, dass wir die falsche Lösung gefunden haben und wir müssen sorgfältig darüber nachdenken, was wir jetzt machen.

Paddy Lowe, Executive Director (Technical)

Ich habe bereits vor dem Wochenende gesagt, dass das Qualifying hier die wichtigste Stunde des Jahres ist. Hier erkennst du, welches Auto du wirklich für diese Saison hast. Du triffst zum ersten Mal am Limit, bei voller Leistung und minimalem Gewicht auf deine Gegner. Die Anspannung vor der Session war wie immer groß. Aber die Erleichterung, dass wir erneut ein schnelles Auto haben, hinterher umso größer. Herzlichen Glückwunsch an alle Beteiligten in Brackley, Brixworth und Stuttgart, die so viele Monate an diesem Projekt mitgearbeitet haben. Sie haben eine fantastische Leistung abgeliefert. Beide Fahrer sind heute gute Runden gefahren und die Wettervorhersage für morgen sieht besser aus. Also freuen wir uns auf ein gutes Rennen.

Formel 1: Australien - Melbourne Startaufstellung

Formel-1 Grid
  Formel-1 Grid
L. Hamilton  
Formel-1 Grid   N. Rosberg
  Formel-1 Grid
S. Vettel  
Formel-1 Grid   K. Raikkönen
  Formel-1 Grid
M. Verstappen  
Formel-1 Grid   F. Massa
  Formel-1 Grid
C. Sainz  
Formel-1 Grid   D. Ricciardo
  Formel-1 Grid
S. Perez  
Formel-1 Grid   N. Hülkenberg
  Formel-1 Grid
V. Bottas  
Formel-1 Grid   F. Alonso
  Formel-1 Grid
J. Button  
Formel-1 Grid   J. Palmer
  Formel-1 Grid
K. Magnussen  
Formel-1 Grid   M. Ericsson
  Formel-1 Grid
F. Nasr  
Formel-1 Grid   D. Kvyat
  Formel-1 Grid
R. Grosjean  
Formel-1 Grid   E. Gutierrez
  Formel-1 Grid
P. Wehrlein  
    R. Haryanto +3 Pos. unsafe-release im 3. Training


Mercedes

Australien - Melbourne: News & Ergebnisse | Bildergalerie


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de