zur Startseite

Formel 1 Schlagzeile: Warum wird Ferrari F1 Teamchef Arrivabene entlassen?

Maurizio Arrivabene soll durch Mattia Binotto ersetzt werden

07.01.2019 (Speed-Magazin.de / Horst Bernhardt zur top news bzgl. F1 Ferrari Teamchef Maurizio Arrivabene Entlassung) Die italienischen Medien-Kollegen haben es bereits schon länger auf der Agenda, dass sich bei Ferrari F1 etwas tut: Nun scheint es Gewissheit darüber zu geben, dass der F1 Teamchef Maurizio Arrivabene die nächste Formel-1 Saison nicht mehr den Posten hat. Arrivabene selbst hatte diese Gerüchte im letzten Jahr als fake news abgetan... weiterlesen im Speed-Magazin. 

Ferrari F1 Teamchef Maurizio Arrivabene vor dem Aus...

... was in Formel-1 Kreisen schon länger die Runde macht, scheint sich jetzt doch zu bewahrheiten: Italienische Medien berichten übereinstimmend von der Entlassung Maurizio Arrivabenes. Der Ferrari F1 Technikchef Mattia Binotto soll sein Nachfolger für die Formel-1 Saison 2019 werden.

Immer wieder keimten bereits seit einigen Wochen die Gerüchte auf, wonach der erneuten Niederlage im Kampf um den Formel-1-WM-Titel 2018, der Teamchef zur Disposition stehe. Maurizio Arrivabene hatte das seinerseits aber immer nur als „Fake-News“ abgetan, die von wem auch immer gestreut wurden, um Unruhe im Ferrari Team zu erzeugen.

Sebastian Vettel muss sich auf einen neuen Teamchef einstellen
Sebastian Vettel muss sich auf einen neuen Teamchef einstellen
© Speedpictures | Zoom
Maurizio Arrivabene kam vom Phillip Morris Konzern (Marlboro) zu Ferrari und übernahm in der F1 Saison 2014 den Posten des Ferrari F1 Teamchefs. Er ersetzte den erfolglos agierenden Marco Mattiaci. Der im Sommer verstorbene Fiat-Chef und Ferrari Präsident Sergio Marchionne ebnete Arrivabene den Weg zu Ferrari. Doch auch unter dem neuen Rennleiter schaffte es die Scuderia Ferrari nicht einen einzigen F1 WM-Titel nach Maranello zu holen.

Der letzte WM-Fahrertitel in der Königsklasse datiert auf das Jahr 2007 durch den damaligen Ferrari F1 Piloten Kimi Räikkönen, der am Ende der F1 Saison 2018 vor die Tür gesetzt wurde. 2008 holte man den letzten Konstrukteurs-Titel. Das ist zu wenig für den traditionsreichen italienischen Rennstall.

Die Erfolglosigkeit und Differenzen mit Technik-Chef Binotto gaben wohl den Ausschlag für Arrivabenes Entmachtung. Mattia Binotto soll wohl nun den Posten des Ferrari F1 Rennchefs übernehmen und zeitgleich weiterhin die Technische Leitung unter sich haben. Binotto ist ein Ferrari Eigengewächs. Er durchlief in Modena eine Ausbildung zum Fahrzeug-Ingenieur und ist seit 1995 in der Rennabteilung als Motorenfachmann tätig. Zuerst im Ferrari F1 Testteam und ab 1997 im Rennteam an der Strecke.
2014 übernahm Binotto die technische Leitung von Luca Marmorini. Eine offizielle Bestätigung des Ferrari Teams soll wohl in den nächsten Stunden folgen. Maurizio Arrivabene wird angeblich einen leitenden Posten beim Fussball-Verein Juventus Turin übernehmen.


Horst Bernhardt


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de