zur Startseite

Formel 1 Saison 2018: Renault will Abstand zur Spitze verkürzen

Renault will sich vom Mittelfeld absetzten

14.02.2018 (Speed-Magazin.de) Auch in 2018 muss man Mercedes und Ferrari als Favoriten auf den Titel ansehen. Doch wie ist die Situation hinter den Platzhirschen? Renault möchte mit seinem Fahrerduo Nico Hülkenberg und Carlos Sainz den Sprung aus dem Mittelfeld schaffen und Leistungsmäßig mit seinen Kundenteams auf Augenhöhe mitfahren. 

Man ist von den Fähigkeiten des McLaren Teams und Red Bull Racing überzeugt: „Red Bull ist uns auf der Chassis-Seite noch voraus. Wir konnten uns in den drei Jahren wo wir jetzt Werksseitig mit Renault wieder in der Formel 1 vertreten sind, Kontinuierlich verbessern und wollen in 2018 einen weiteren Schritt nach vorne machen. McLaren können wir da nicht richtig einschätzen, da sie große Probleme mit dem Honda Motor hatten. Aber das sie konkurrenzfähige Chassis bauen können, steht außer Frage“, sagt Renault Sportchef Cyril Abiteboul.

Die Renault Verantwortlichen in Viry gehen davon aus, das McLaren aus dem Tief, in dem man sich mit den Honda Motoren befunden hat, überwunden ist und man in kommenden Saison weiter vorne mitfahren wird. Renault will aus eigener Kraft McLaren hinter sich lassen.

Bei Red Bull ist Sportchef Abiteboul vorsichtiger: „Wir sind noch immer im Aufbau und wir wachsen noch. Ich wünsche mir das wir in diesem Jahr den Abstand verkleinern können und 2019 auf Augenhöhe mit Red Bull sein werden.“ Am 20. Februar stell Renault seinen neuen Formel Boliden vor.


Horst Bernhardt / ND


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de