zur Startseite

Formel 1 Saison 2018: Mercedes Motorsportchef Toto Wolff über Australien

Das Mercedes-AMG Petronas Motorsport Team reist gespannt zum Auftakt der neuen Formel 1-Saison

19.03.2018 (Speed-Magazin.de) Wir sind heiß darauf, wieder Rennen zu fahren. Die Schritte der vergangenen Monate waren nur der Anfang auf dem Weg zum Saisonstart 2018 – vom Aufbau des Autos über das erste Anlassen bis zur Präsentation in Silverstone und den Testfahrten in Barcelona. Jetzt ist es an der Zeit, herauszufinden, was wir zu bieten haben: Wie heißt es so schön? „When the flag drops, the bullsh*t stops.”

Im vergangenen Jahr ging es sehr eng zu und es gab keinen Moment, in dem man es sich hätte leisten können, sich zurückzulehnen. Ferrari hat hart gekämpft und es gab ein echtes Duell zwischen Silber und Rot. Dieses Jahr verheißt einen vielversprechenden Dreikampf zwischen Ferrari, Red Bull und uns. Jeder in Brackley und Brixworth hat in den vergangenen Monaten extrem hart gearbeitet, um sicherzustellen, dass wir mit dem bestmöglichen Boliden in diesen Kampf gehen.

Unsere beiden Fahrer scheinen mit dem neuen Auto relativ zufrieden zu sein, aber wir müssen erst noch herausfinden, wie es sich im Ernstfall schlägt. Die Verringerung bei der Anzahl der Power Unit-Komponenten bedeutet, dass die Zuverlässigkeit in der Saison 2018 erneut eine wichtige Rolle spielen wird. Bei den Testfahrten sah unsere Zuverlässigkeit gut aus, aber wir müssen vorsichtig sein, bevor wir daraus irgendwelche Rückschlüsse ziehen. Obwohl wir in Barcelona eine gute Kilometerzahl mit dem neuen Auto absolviert haben, kamen dabei viele Komponenten noch nicht einmal annähernd an die Lebensdauer heran, die sie während der Saison zurücklegen müssen.

Wir gehen die neue Saison mit der gleichen Entschlossenheit, dem gleichen Teamgeist und dem gleichen Schwung an, der uns in der Vergangenheit ausgezeichnet hat. Jeder von uns weiß, dass die letztjährigen Weltmeister-Titel Teil der Vergangenheit sind: Für die Erfolge von gestern können wir uns heute nichts mehr kaufen. Eine neue Saison fühlt sich wie die Besteigung des Mount Everest an: Wir haben es in der Vergangenheit schon erfolgreich geschafft, aber im Moment befinden wir uns zunächst nur im Basislager. Es wird ein steiniger Weg mit dem gleichen Ziel, aber unterschiedlichen Herausforderungen, die wir im Verlauf meistern müssen. Genauso wie unsere Gegner beginnen wir diese lange Saison mit null Punkten und wir müssen unser Bestes geben, um auch in diesem Jahr erfolgreich zu sein.

Australien Grand Prix 2018 Zeitplan

Freitag 23. März

1. Training 
Ortszeit (AEDT) 12:00 - 13:30
Stuttgart (CET) 02:00 - 03:30

2. Training
Ortszeit (AEDT) 16:00 - 17:30
Stuttgart (CET) 06:00 - 07:30

Samstag 24. März

3. Training
Ortszeit (AEDT) 14:00 - 15:00
Stuttgart (CET) 04:00 - 05:00

Qualifying
Ortszeit (AEDT) 17:00 - 18:00
Stuttgart (CET) 07:00 - 08:00

Sonntag 25. März

Rennen
Ortszeit (AEDT) 16:10 - 18:10
Stuttgart (CET) 07:10 - 09:10


Daimler / ND

Australien - Melbourne: News & Ergebnisse | Bildergalerie


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de