zur Startseite

Formel 1: Renault will mit Nico Hülkenberg nach vorne

Nico Hülkenberg soll Renault nach vorne bringen

13.02.2017 (Speed-Magazin.de / F1 / Horst Bernhardt) Renault-Sportchef Cyril Abiteboul sieht in Nico Hülkenberg den Hoffnungsträger für die anstehende Formel 1 Saison, der in der Lage ist dem Team Impulse zu geben um weiter nach vorne zu kommen. Bereits im vergangenen Jahr betonte er, das man einen Fahrer brauche der Führungsqualitäten hat.

Mit der Verpflichtung des Emmerichers glaubt Abiteboul nun den richtigen Mann im Team zu haben. Nico Hülkenberg wiegelt jedoch im Interview mit den Kollegen von „Racer.com“ ab, das er die Führungsrolle im Team übernehmen wird.

„Mir ist das nicht so wichtig. Ich denke das die Medien es gerne darstellen wer die Leader-Funktion im Team einnimmt. Mir geht es darum den Teamkollegen zu schlagen und das Team nach vorne zu bringen.“ Hülkenberg ist sich bewusst das sich das Renault-Werksteam noch im Aufbau befindet, glaubt jedoch an eine erfolgreiche Zukunft des Teams.

Renault stieg 1979 mit dem RS01 als Werksteam in die Formel 1 ein. 1979 holte Jean Pierre Jabouille für die Franzosen den ersten Formel 1-Sieg beim Heim Grand-Prix ind Dijon-Prenois. Ende 1985 dann das aus. 2002 kehrte Renault zurück in den Grand-Prix-Zirkus durch die Übernahme des Benetton-Teams. 2005 und 2006 gewann Fernando Alonso die Fahrer-WM und das Team sicherte sich die Konstrukteurs-Titel. Ende 2009 stieg das Renault-Team erneut aus der Formel 1 aus. Nach der Übernahme des Lotus-Teams ist man seit letzter Saison wieder im Formel 1 Business dabei.


Horst Bernhardt


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de