zur Startseite

Formel 1: Renault 2019 mit mehr Power - Erste Bilder des neuen Hülkenberg Renner R.S.19

Der neue Renault F1 Bolide: RS19

12.02.2019 (Speed-Magazin.de /Formel-1 Neue Autos) Renault hat in Enstone vor 160 Gästen nicht das Orginal Auto gezeigt, sondern nur wie das Auto für die kommende Saison aussehen wird. Teamchef Cyril Abiteboul entschuldigt sich: Unser neues Auto ist noch immer in Stücken, wir werden es kurz vor dem Barcelona-Test bereit haben. Technikchef Nick Chester ist zuversichtlich, dass der R.S.19 alle Erwartungen für die F1 Renn-Saison 2019erfüllen kann: Wir haben uns vor allem darauf konzentriert, die Aggregate enger anzuordnen und das Gewicht zu reduzieren. Wir werden 2019 deutlich mehr Ballast zum Spielen einbauen können.



F1: Auto-Präsentationen 2019: Renault RS19
Auto-Präsentationen 2019: Renault RS19 Auto-Präsentationen 2019: Renault RS19 Auto-Präsentationen 2019: Renault RS19 Auto-Präsentationen 2019: Renault RS19 Auto-Präsentationen 2019: Renault RS19



Unklar ist noch, wie konkurrenzfähig der neue Antrieb sein wird. Hier lag eine der grossen Schwächen in der Vergangenheit. Motorenchef Remy Taffin: "Wir haben letztes Jahr gesehen, dass die Entwicklungsrichtung passt. Die Fortschritte für 2019 sind zufriedenstellend. Wir konnten die Leistung deutlich verbessern und gleichzeitig die Zuverlässigkeit erhalten“.

Jerôme Stoll, Präsident von Renault Sport: "Wir wollten den neuen Wagen hier zeigen, weil Enstone für uns ein besonderer Ort ist. Wir sind nun mehr als 25 Jahre zuhause. 2019 feiern wir zudem 40 Jahre des ersten GP-Siegs von Renault in der Formel 1, das war 1979 im Dijon. Für uns macht die Formel 1 aus zwei Perspektiven Sinn – als Marketing-Werkzeug und um technische Expertise zu zeigen. Gerade für die elektrische Seite von Mobilität ist die Formel 1 für Renault elementar."

Formel 1 2019 Team-Präsentationen

12. Februar: Renault (Enstone)
13. Februar: Force India (Toronto), Look
13. Februar: Mercedes-Benz (Silverstone)
13. Februar: Red Bull Racing
14. Februar: Sauber (Fiorano), Roll-out
14. Februar: McLaren (Woking)
15. Februar: Ferrari (Maranello, online)
15. Februar: Haas (Barcelona), Roll-out
17. Februar: Ferrari (Barcelona), Filmtag
18. Februar: Sauber (Barcelona)


Desiree Weiss


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de