zur Startseite

Formel 1 Monaco 2012: Michael Schumacher "Sieg am Start schon zunichte gemacht"

Schumacher im Leitplankenkanal von Monaco

28.05.2012 (Speed-Magazin) Die Pechsträhne des Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher zieht sich weiter wie ein roter Faden durch die Saison. In Monaco erlebte der Mercedes-Pilot bereits den vierten Ausfall im sechsten F1-Rennen 2012. Demnach enttäuscht war der Kerpenern nach dem Ausfall im Fürstentum.



F1: Formel 1 GP Monaco 2012 - Rennsonntag
Formel 1 GP Monaco 2012 - Rennsonntag Formel 1 GP Monaco 2012 - Rennsonntag Formel 1 GP Monaco 2012 - Rennsonntag Formel 1 GP Monaco 2012 - Rennsonntag Formel 1 GP Monaco 2012 - Rennsonntag



Auch beim Grand-Prix von Monaco ging der Mercedes-Pilot Michael Schumacher leer aus. Bereits am Start würde das Rennen des Deutschen gezeichnet. Eine Berührung sowie ein Ausweichmanöver ließen den Mercedes-Fahrer zurückfallen. Dann kam das technische Problem mit dem Benzindruck dazu und der Ausfall war besiegelt.

"Man kann natürlich über das Rennende nachdenken, das ist schade und leider entscheidend", erklärte Schumacher im Gespräch mit ´RTL´. "Gestern steht für sich, heute wurde aber eine andere Melodie gespielt", spielt Schumacher auf das gute Ergebnis im Qualifying an. "Ich habe den Sieg angepeilt, der wurde aber am Start schon zunichte gemacht."

"Am Ende hatte ich dann ein Problem mit der Benzinzufuhr", so Schumacher, der das so auch noch nie erlebt hat. "Da müssen wir erst mal gucken was das genau war. Unter normalen Bedingungen, also wenn wir mit der Pole gestartet wären, kann man sich ausrechnen, wo ich heute gestanden wäre. Aber hätte wenn und aber – es ist wie es ist."


Stephan Carls

Monaco - Monte Carlo: News & Ergebnisse | Bildergalerie


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de