zur Startseite

Formel 1: Mercedes-AMG Petronas Motorsport startet in Frankreich mit beiden Autos aus der ersten Reihe

Hamilton startet von der Pole beim GP Frankreich 2019

23.06.2019 (Speed-Magazin.de) Lewis Hamilton erzielte seine 86. Pole Position in der Formel 1 - seine dritte in dieser Saison und seine zweite auf dem Circuit Paul Ricard. Valtteri Bottas geht vom zweiten Startplatz in den Großen Preis von Frankreich. Beide Fahrer beginnen das Rennen auf den Medium-Reifen.



F1: Grosser Preis von Frankreich
Grosser Preis von Frankreich Grosser Preis von Frankreich Grosser Preis von Frankreich Grosser Preis von Frankreich Grosser Preis von Frankreich



Formel 1 Grosser Preis von Frankreich 2019 Liveticker HIER

Lewis Hamilton

Es ist keine einfache Strecke und Valtteri war das gesamte Wochenende über schnell. Deshalb bin ich sehr glücklich, dass ich das Potential aus dem Auto herausholen konnte. Das Team hat fantastische Arbeit abgeliefert. Ich konnte mich immer weiter heranarbeiten und die letzten beiden Runden haben gepasst. Gleichzeitig nahm der Wind zu und es gab auf der Strecke einige ziemlich starke Windböen. Auf der

© Daimler | Zoom
letzten Runde lag ich beinahe eine halbe Sekunde vorne, aber dann habe ich die Zeit in der vorletzten Kurve verloren, als mich am Ende eine Windböe erwischte. Aber ich war trotzdem noch schneller als auf meiner bis dahin besten Runde. Ich bin einfach überglücklich. Wir haben richtig hart gearbeitet und alles in allem war es großartige Teamarbeit. Morgen wird erneut ein heißer Tag, was eine Herausforderung für die Reifen darstellen wird. Ich bin gespannt, wie es ausgehen wird.

Valtteri Bottas

Alles in allem war es bislang ein gutes Wochenende für mich, aber Lewis ist im Q3 ein paar starke Runden gefahren, die ich leider nicht schlagen konnte. Ich bekam die Kombination aus Kurve acht und neun nicht ganz richtig hin und habe dort auf meinem ersten Versuch im Q3 eineinhalb Zehntel auf ihn verloren. Davon abgesehen sahen unsere Rundenzeiten ziemlich ähnlich aus. Auf dem zweiten Versuch hatte ich keinen Windschatten auf den Geraden, wodurch es nahezu unmöglich war, mich noch einmal zu verbessern. Morgen scheint uns eine Herausforderung zu erwarten. Die Wettervorhersage sagt sehr hohe Temperaturen voraus, was es für die Reifen besonders knifflig machen wird. Es wird also alles andere als einfach. Aber es ist eng, ich fühle mich gut und die Punkte werden erst morgen vergeben.

Toto Wolff

© Lukas Gorys | Zoom
Es war bislang ein gutes Wochenende für uns und wir können auf ein starkes Qualifying zurückblicken. Diese Strecke liegt unserem Auto. Wir haben viel Abtrieb, was auf einer kurvenreichen Strecke, auf der es nicht so sehr auf die Leistung ankommt, einen Vorteil darstellt. Beide Fahrer waren heute stark, aber letztendlich konnte sich Lewis durchsetzen. Ich glaube, dass der Wind gegen Ende von Q3 stärker geworden ist. Damit hatten die meisten Fahrer zu kämpfen, aber Lewis fuhr eine starke Runde und konnte seine Zeit noch einmal verbessern. Morgen wird ein sehr heißer Tag, weshalb es eine Herausforderung wird, die Reifen bis ins Ziel zu bringen. Es ist gut, dass wir auf den Medium-Reifen starten, aber alle Fahrer um uns herum setzen auf die gleiche Mischung. In der zweiten Reihe stehen zwei starke Piloten, weswegen wir gut wegkommen müssen und danach eine gute Zuverlässigkeit brauchen, um das Wochenende positiv abzuschließen.

Andrew Shovlin

Herzlichen Glückwunsch an das gesamte Team zu einer weiteren kompletten ersten Startreihe und der nächsten Pole Position für Lewis. In den letzten Kurven kostete ihn eine Windböe vier Zehntel, dass er trotzdem mit so einem Vorsprung auf der Pole steht, zeigt, wie gut seine Runde bis zu diesem Zeitpunkt gewesen ist. Das Auto hat sich heute gut verhalten und die Änderungen, die wir über Nacht vorgenommen

© Daimler | Zoom
haben, scheinen der Balance geholfen zu haben. Am Vormittag ging es heute vor allem darum, zu verstehen, wie wir auf einer Runde das Beste aus den Reifen herausholen können. Das Qualifying selbst verlief relativ unkompliziert. Wir wollten das Rennen auf den Medium-Reifen beginnen, also mussten wir den zweiten Qualifying-Abschnitt auf dieser Mischung absolvieren. Damit waren heute jedoch mehr Teams denn je erfolgreich, es ist aber nicht schlecht, dass die Autos um uns herum auf der gleichen Reifenmischung starten. Jetzt wenden wir unsere Konzentration dem Rennen zu. Wir erwarten morgen die höchsten Streckentemperaturen, die wir bislang in diesem Jahr gesehen haben. Ferrari und Red Bull sind bei diesen Bedingungen oftmals stark, deshalb sehen wir nichts als selbstverständlich an.

Formel 1: Frankreich - Le Castellet Startaufstellung

Formel-1 Grid
  Formel-1 Grid
L. Hamilton  
Formel-1 Grid   V. Bottas
  Formel-1 Grid
C. Leclerc  
Formel-1 Grid   M. Verstappen
  Formel-1 Grid
L. Norris  
Formel-1 Grid   C. Sainz
  Formel-1 Grid
S. Vettel  
Formel-1 Grid   D. Ricciardo
  Formel-1 Grid
P. Gasly  
Formel-1 Grid   A. Giovinazzi
  Formel-1 Grid
A. Albon  
Formel-1 Grid   K. Raikkönen
  Formel-1 Grid
N. Hülkenberg  
Formel-1 Grid   S. Perez
  Formel-1 Grid
K. Magnussen  
Formel-1 Grid   D. Kwjat
  Formel-1 Grid
R. Grosjean  
Formel-1 Grid   L. Stroll
  Formel-1 Grid
G. Russell  
    R. Kubica - Start vom Ende des Feldes alle Motorenkomponenten getauscht.


Daimler

Frankreich - Le Castellet: News & Ergebnisse | Bildergalerie


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de