zur Startseite

Formel 1: Mercedes AMG Petronas Motorsport hat eine starke Fahrerpaarung für die F1 Saison 2018

Mercedes-AMG Petronas Motorsport ist heiß auf den Saisonstart im März.

22.02.2018 (Speed-Magazin.de) Mercedes-AMG Petronas Motorsport geht mit der gleichen Fahrerpaarung an den Start, die im vergangenen Jahr 668 WM-Punkte eingefahren und die Konstrukteurs-Weltmeisterschaft mit 146 Zählern Vorsprung gewonnen hat. Entsprechend hoch sind die Erwartungen für die neue Saison.



F1: Mercedes AMG W09 EQ Power+
Mercedes AMG W09 EQ Power+ Mercedes AMG W09 EQ Power+ Mercedes AMG W09 EQ Power+ Mercedes AMG W09 EQ Power+ Mercedes AMG W09 EQ Power+



„Valtteri stieß 2017 erst in letzter Minute zum Team und erwischte trotzdem einen großartigen Start mit Highlights in Sotschi und Österreich“, sagte Toto. „Nach dem Sommer fiel es ihm schwerer, aber er meldete sich davon sehr stark zurück. Valtteri hat viel gelernt, in dem er gegen den besten Formel 1-Fahrer der Gegenwart angetreten ist.“

Lewis Hamilton:
Lewis Hamilton: "Ich freue mich einfach darauf, wieder Rennen zu fahren!"
© Daimler | Zoom
„Ich möchte alles umsetzen, was ich letztes Jahr gelernt habe“, erklärte Valtteri. „In diesem Jahr dreht sich alles darum, Ergebnisse abzuliefern. Der Schlüssel liegt für mich in der Konstanz. Ich hatte einige richtig gute Rennen, aber es gab auch einige Rennen, bei denen ich nicht auf dem Niveau war, auf dem ich sein wollte. In diesem Jahr möchte ich an jedem Rennwochenende auf einem guten Niveau sein - das ist mein Ziel für diese Saison. Ich möchte definitiv um die Weltmeisterschaft kämpfen.“

Lewis geht 2018 in seine sechste Saison mit Mercedes-AMG Petronas Motorsport. Dabei blickt er gemeinsam mit dem Team auf bemerkenswerte Erfolge zurück. So zählen zu seiner Mercedes-Bilanz der Gewinn von vier Konstrukteurs- sowie drei Fahrer-Weltmeisterschaften sowie 41 Rennsiege.

„Lewis ist ein unglaublicher Fahrer, der Beste unserer Zeit. Es ist bemerkenswert, was er gemeinsam mit Mercedes-AMG Petronas Motorsport erreicht hat“, sagte Toto Wolff. „Zusätzlich zu seinen Leistungen auf der Strecke ist er sowohl in als auch außerhalb des Cockpits zu einem wichtigen Aushängeschild unseres Teams geworden.“

Valtteri Bottas:
Valtteri Bottas: "Als Fahrer ist es ein besonderes Gefühl, diesen Boliden fahren zu dürfen."
© Daimler | Zoom
„Es ist kaum zu glauben, dass dies bereits unser sechstes gemeinsames Jahr ist“, sagte Lewis. „Die Zeit scheint wie im Fluge vergangen zu sein. Ich kann mich noch daran erinnern, wie ich zum ersten Mal in die Fabrik in Brackley gekommen bin, um meine Sitzanpassung durchzuführen. Es ist schon komisch, jetzt darüber nachzudenken, wie weit wir seitdem gekommen sind. Es war einfach eine traumhafte Erfahrung. Ich arbeite mit einem großartigen Team zusammen und baue meine Beziehung zu Mercedes weiter aus, mit denen ich seit meinem 13. Lebensjahr zusammenarbeite. Es war eine emotionale Achterbahnfahrt.“

Während die Beziehung zwischen Lewis und dem Team bereits sehr erfolgreich verlaufen ist, glaubt der Fahrer, dass sie in Zukunft sogar noch besser werden kann: „Mercedes ist bereits das beste Team und es wächst trotzdem immer weiter und wird immer stärker. Die Grundlage ist sehr stark und jetzt bauen sie darauf auf. Ich bin überzeugt, dass das Team weiterwachsen wird und ich hoffe, dass ich so lange wie möglich ein Teil dessen bleiben kann.“

Das Team gab auch seine Ersatzfahrer für die Saison 2018 bekannt. Der GP3-Meister des Jahres 2017, George Russell, und Pascal Wehrlein werden sich die Aufgaben im Laufe der Saison aufteilen. George startet in diesem Jahr in der FIA Formel 2, Pascal kombiniert seine Rolle als Ersatzfahrer mit einer Rückkehr in die DTM, in der er 2015 den Titel gewonnen hat.


Daimler / JM


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de