zur Startseite

Formel 1: Lukas Gorys Insider Report aus Kanada - Vettel ist wieder da!

Die schnellsten Drei in Montreal - Vettel, Hamilton und Leclerc

09.06.2019 (Speed-Magazin.de) Wenige Tage nachdem Ferrari-Teamchef Mattia Binotto die WM2019 abgeschrieben hatte waren die Ferrari im Training und vor allem im Qualifying von Montreal zum ersten Mal seit Bahrain wieder auf Augenhöhe mit Mercedes. Zwar zeigten sich die Silberpfeile bei den Longruns gestern am schnellsten, aber im Qualifying-Trim war Ferrari heute absolut konkurrenzfähig!



F1: Grossen Preis von Kanada
Grossen Preis von Kanada Grossen Preis von Kanada Grossen Preis von Kanada Grossen Preis von Kanada Grossen Preis von Kanada



Positive Überraschung war der vierte Platz von Daniel Ricciardo.
Positive Überraschung war der vierte Platz von Daniel Ricciardo.
© Lukas Gorys | Zoom
Zum ersten Mal seit Hockenheim 2018 ist es Sebastian Vettel gelungen, die Pole Position zu erobern und der Deutsche jubelte auf seiner Auslaufrunde aus vollem Herzen, fast so als habe er schon das Rennen gewonnen! Der ganze Druck, die ganze Kritik (in Monaco gingen vor zwei Wochen schon Gerüchte um, Vettel würde Ende der Saison bei Ferrari hinschmeissen!) waren auf einmal wie weggeblasen. Eine Pole Position beim GP Kanada ist für jeden Ferrari-Fahrer etwas ganz besonderes, denn Montreal hat eine große italienische Community und die Scuderia hat hier auf den Tribünen fast soviele Fans wie in Italien. Von der Lautstärke her schien das Montrealer Publikum seit Freitag eher auf der Seite von Leclerc zu sein, aber als am Ende Vettel seine Pole-Runde fuhr, brandete auf den Tribünen rund um den Circuit Gilles Villeneuve Jubel auf wie fast in Monza und Vettel antwortete im Ferrari mit einer –eher schrägen- Gesangseinlage.

Lewis Hamilton musste sich Sebastian Vettel für einmal geschlagen geben... 

Vettel startet aus der Pole und Teamkollege Leclerc aus P3
Vettel startet aus der Pole und Teamkollege Leclerc aus P3
© Lukas Gorys | Zoom
... und nahm die Niederlage aber sportlich: „Es macht doch auch Spaß, nicht immer nur gegen den eigenen Teamkollegen zu fighten!“ Und ein Grund war auch schnell ausgemacht: „Wir verlieren auf der langen Geraden deutlich auf Ferrari!“ Die Topspeed ist seit Saisonbeginn das große Plus der Ferrari. Und hier in Montreal geht es vor allem im dritten Sektor um schiere Motorpower. Allerdings ist derzeit nicht klar, ob Mercedes mit der Motorpower im Qualifying bis ans Limit ging, denn am Vormittag explodierte bei Lance Stroll im Racing Point eine Mercedes-Power Unit der neuesten Ausbaustufe. Bei Mercedes scheint man deshalb etwas beunruhigt, denn der Grund für den Motorschaden ist noch nicht bekannt!

Valtteri Bottas war im Qualifying komplett von der Rolle und drehte sich beim ersten Versuch in Q3 ausgangs der Senna-Kurve. Auch bei seinem zweiten Run waren bei dem Finnen Fehler drin. Und so komplettierte Charles Leclerc mit Platz drei das gute Qualifying-Resultat für Ferrari, gab aber zu, dass er in Q3 mit Vettel und Hamilton nicht ganz mithalten konnte.

Kevin Magnussen schrieb sich in der berüchtigten „Wall of Champions“ ein..

... wo seit Jahren schon vielen Fahrer ihren Wagen verloren. Kurz vor Ende von Q2 krachte der Däne in die berühmte Mauer und vernichtete beim anschließenden spektakulären Unfall seinen Haas. Der Crash ruinierte die schnellste Runde von Max Verstappen, der deshalb Q3 verpasste.

Magnussen kracht in die Mauer
Magnussen kracht in die Mauer
© Lukas Gorys | Zoom
Positive Überraschung war der vierte Platz von Daniel Ricciardo. Der Australier zeigt auf Renault genau wie Vettel hier in Montreal ein deutliches Lebenszeichen. Und auch Pierre Gasly, der bei Red Bull im Schatten von Max Verstappen steht, gelang heute ein Befreiungsschlag: Platz fünf!

Montreal ist für wilde Rennen bekannt. Heute war schon das Qualifying atemberaubend und voller Überraschungen. Die Startaufstellung ist brisant und verspricht ein spannendes Rennen. Vielleicht findet Sebastian Vettel ja heute abend noch etwas Zeit für ein paar Gesangsübungen...

Formel 1: Kanada - Montreal Startaufstellung

Formel-1 Grid
  Formel-1 Grid
S. Vettel  
Formel-1 Grid   L. Hamilton
  Formel-1 Grid
C. Leclerc  
Formel-1 Grid   D. Ricciardo
  Formel-1 Grid
P. Gasly  
Formel-1 Grid   V. Bottas
  Formel-1 Grid
N. Hülkenberg  
Formel-1 Grid   L. Norris
  Formel-1 Grid
C. Sainz  
Formel-1 Grid   K. Magnussen
  Formel-1 Grid
M. Verstappen  
Formel-1 Grid   D. Kwjat
  Formel-1 Grid
A. Giovinazzi  
Formel-1 Grid   A. Albon
  Formel-1 Grid
R. Grosjean  
Formel-1 Grid   S. Perez
  Formel-1 Grid
K. Raikkönen  
Formel-1 Grid   L. Stroll
  Formel-1 Grid
G. Russell  
    R. Kubica


Lukas Gorys

Kanada - Montreal: News & Ergebnisse | Bildergalerie


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de