zur Startseite

Formel 1: Lewis Hamilton gewinnt den Grossen Preis von Kanada

Hamilton gewinnt in Kanada

10.06.2019 (Speed-Magazin.de) Lewis Hamilton erzielte den 78. Sieg in seiner Formel 1-Karriere – seinen fünften in dieser Saison und seinen siebten beim Großen Preis von Kanada. Valtteri Bottas verbesserte sich auf Platz vier und fuhr einen zusätzlichen Punkt für die schnellste Rennrunde ein. Es war der siebte Sieg von Lewis beim Kanada Grand Prix – damit ist der Circuit Gilles Villeneuve mit Blick auf die Anzahl der F1-Rennsiege seine erfolgreichste Strecke. Lewis (162 Punkte) führt die Fahrer-Weltmeisterschaft mit 29 Zählern Vorsprung vor Valtteri (133 Punkte) an. Mercedes-AMG Petronas Motorsport (295 Punkte) führt die Konstrukteurs-Wertung mit 123 Zählern Vorsprung vor Ferrari (172 Punkte) an.



F1: Grossen Preis von Kanada
Grossen Preis von Kanada Grossen Preis von Kanada Grossen Preis von Kanada Grossen Preis von Kanada Grossen Preis von Kanada



Lewis Hamilton

Ich bin wirklich unheimlich dankbar. Nach dem Unfall am Freitag befand ich mich im Hintertreffen und dann hatte ich heute Vormittag auch noch ein Motorproblem. Die Jungs haben wahnsinnig hart gearbeitet und großartige Arbeit geleistet, um es zu beheben. Sie hatten es absolut verdient, dass das Auto starten konnte. Ich habe alles gegeben, um für sie das bestmögliche Ergebnis einzufahren. Auf dieser Strecke ist es nicht einfach, dem Vordermann zu folgen. Deshalb versuchte ich, Sebastian unter Druck zu setzen, um ihn vielleicht in einen

© Daimler | Zoom
Fehler zu treiben – und dann hat er einen gemacht. Trotzdem hätte ich gerne auf die richtige Art und Weise gewonnen und ihn auf der Strecke überholt. Ich habe bis zur Ziellinie gekämpft, aber meine Reifen waren verbraucht. Ferrari hat an diesem Wochenende fantastische Arbeit abgeliefert, sie waren auf den Geraden richtig schnell und Sebastian ist ein klasse Rennen gefahren. Ich musste mein Bestes geben, um mit ihm mitzuhalten. Es ist kein tolles Gefühl und schlussendlich ist es nicht die Art, wie ich Rennen gewinnen möchte. Aber ich habe mir heute die Seele aus dem Leib gefahren, um mein Team stolz zu machen und ich habe das Gefühl, dass mir das gelungen ist.

Valtteri Bottas

Ich habe gestern im Qualifying einen kostspieligen Fehler gemacht und mir dadurch das Rennen selbst erschwert. Ich hatte ziemlich zu kämpfen, um am Anfang den Red Bull und die Renaults zu überholen. Sobald ich auf das Fahrzeug vor mir aufgeschlossen hatte, waren der Motor und die Bremsen nahe an ihren Temperaturlimits dran. Deshalb musste ich viel „Lift and Coast“ fahren, wodurch es schwierig war, einen Angriff zu starten. Als ich sie endlich überholt hatte, hatte ich zu viel Zeit verloren, um in den Kampf um die Podestplätze einzugreifen. Sobald ich freie Fahrt hatte, war die Pace des Autos gut. Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschieden, am Ende einen zusätzlichen Boxenstopp einzulegen und auf frischen Reifen um die schnellste Rennrunde zu kämpfen. Es ist schön, dafür einen Extrapunkt mitzunehmen, aber letztlich habe ich das Rennen gestern im Qualifying verloren. Ich glaube, dass wir in Frankreich erneut einen harten Kampf erwarten können. Die Strecke bietet ebenfalls lange Geraden, also wird Ferrari auch dort wieder schnell sein. Aber ich freue mich auf den Kampf.

Toto Wolff

© Daimler | Zoom
Es war ein kniffliges Wochenende für uns und ein schwieriger Abschluss für das Rennen. Die Rennkommissare haben sich den Zwischenfall mit Sebastian und Lewis angesehen und ich denke, dass man die Entscheidung respektieren sollte. Manchmal spielen Entscheidungen dir in die Karten, manchmal nicht. Sie sind aber niemals schwarz und weiß. In so einem Fall hat jeder eine andere Meinung und das respektiere ich natürlich. Hinter uns liegt eines der schwierigsten Wochenenden in diesem Jahr, an dem wir einige Herausforderungen meistern mussten - etwa das Problem mit dem Benzindruck bei Valtteri am Freitag und das Hydraulikleck am Auto von Lewis heute Vormittag. Letzteres sorgte dafür, dass wir beinahe das gesamte Auto neu aufbauen mussten. Wir waren uns noch nicht einmal sicher, ob wir es bis zum Rennen schaffen oder ob wir bis ins Ziel kommen würden. All das geschieht hinter den Kulissen. Entsprechend möchte ich dem Team zu diesem unglaublichen Einsatz an diesem Wochenende gratulieren. Das gilt natürlich auch für Lewis, der eine fantastische Leistung gezeigt hat, die uns am Ende den Sieg eingebracht hat. Valtteri erlebte einen schwierigeren Tag. Er ging von Platz sechs ins Rennen und hatte mit Überhitzungsproblemen zu kämpfen. Das Rennen hat er bereits gestern im Qualifying verloren, entsprechend sind der vierte Platz und der zusätzliche Punkt für die schnellste Runde Schadensbegrenzung für ihn.

James Allison

© Daimler | Zoom
Heute war ein heißer, harter und schwieriger Tag. Das gilt nicht nur für unsere beiden Fahrer, die in der Hitze starke Leistungen gezeigt haben, sondern auch für das gesamte Team. Am Vormittag verursachte ein Hydraulikleck am Auto von Lewis sehr viel Arbeit. Es war alles andere als einfach, das Auto für das Rennen fertigzubekommen. Die Mechaniker haben erstklassige Arbeit abgeliefert, um alles rechtzeitig fertig zu haben. Für ein Rennwochenende, das recht stark begonnen hatte, war unser Rennen sehr hart. Valtteri konnte ordentliche Fortschritte machen und hatte bei freier Fahrt eine gute Pace. Aber es war nicht einfach, an den schnellen Renaults vor ihm vorbeizukommen. Nachdem es ihm gelungen war, zeigte er ein gutes Rennen bis auf Platz vier. Lewis erlebte eines der härtesten Rennen seit einiger Zeit. Er musste das letzte Quäntchen aus dem Auto herausquetschen, um mit Sebastian mitzuhalten. Man könnte sagen, dass der Zwischenfall, der zur Strafe geführt hat, das Resultat des Drucks war, den Lewis auf ihn ausübte. Aus diesem Grund kann man in dem Sieg eine gewisse Befriedigung finden, aber obwohl er verdient ist, fühlt er sich unter diesen Umständen eindeutig nicht so schön an, als wenn er auf eine gewöhnlichere Art zustande gekommen wäre. Aber Lewis hat heute eine großartige Leistung gezeigt und das war die Belohnung für seinen Einsatz.


Daimler

Kanada - Montreal: News & Ergebnisse | Bildergalerie


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de