zur Startseite

Formel 1 Grosser Preis von Mexiko: Wehrlein beendet das Rennen auf P14 - Ericsson wegen technischen Probleme ausgeschieden

Wehrlein:

30.10.2017 (Speed-Magazin.de) Das Sauber F1 Team beendete den Grossen Preis von Mexiko auf dem Autódromo Hermanos Rodriguez auf dem 14. Platz (Pascal Wehrlein). Marcus Ericsson schied in Runde 56 wegen eines technischen Problems an der Hinterradaufhängung aus. Die genaue Ursache dafür muss noch identifiziert werden. Der Formel-1-Weltmeister steht fest: Lewis Hamilton krönte sich zum vierten Mal zum Champion.



F1: Großer Preis von Mexiko 2017
Großer Preis von Mexiko 2017 Großer Preis von Mexiko 2017 Großer Preis von Mexiko 2017 Großer Preis von Mexiko 2017 Großer Preis von Mexiko 2017



Test News:
Charles Leclerc, der für das Sauber F1 Team bisher an drei GP-Wochenenden in den ersten freien Trainings im Einsatz war, wird den Sauber C36-Ferrari bei den kommenden Pirelli-Reifentests am 31. Oktober sowie 1. November 2017 auf dem Autódromo Hermanos Rodriguez fahren.

Marcus Ericsson (Startnummer 9):
Sauber C36-Ferrari (Chassis 03/Ferrari)
Ergebnis: DNF. Gestartet auf ultraweichen Reifen, nach 28 Runden auf superweiche Reifen gewechselt
„Ich hatte einen guten Start ins Rennen. Auch mit dem ersten Rennabschnitt bin ich zufrieden, denn ich konnte gute Rundenzeiten fahren und gleichzeitig meine Position in den Top 10 verteidigen. Es lief wirklich gut und auch im Auto habe ich mich wohl gefühlt. Mit der «Virtual Safety Car»-Phase hatten wir dann allerdings etwas Pech, denn ich kam zwei Runden zuvor zum Boxenstopp. Das war schade, denn dadurch habe ich ein paar Positionen verloren. Ein insgesamt positives Wochenende, obwohl ich das Rennen leider nicht beenden konnte.“

Pascal Wehrlein (Startnummer 94):
Sauber C36-Ferrari (Chassis 04/Ferrari)
Ergebnis: 14. Gestartet auf ultraweichen Reifen, nach 4 Runden auf weiche Reifen gewechselt
“Ich habe heute das Beste aus dem Rennen herausgeholt. Es war durchaus eine Herausforderung mit der direkten Konkurrenz mithalten zu können, denn die Mehrheit der vorausfahrenden Autos war auf weicheren Reifen unterwegs. Dennoch bin ich mit meiner konstanten Performance von heute zufrieden. Das stimmt mich zuversichtlich auf die nächsten Rennwochenenden.“

Frédéric Vasseur, Teamchef:
„Unsere Rundenzeiten waren während des Rennens ganz in Ordnung. Marcus hat eine gute Leistung gezeigt und konnte während des ersten Rennabschnitts ins Mittelfeld vorfahren. Es ist jedoch schade, dass er das Rennen wegen eines technischen Problems nicht beenden konnte. Auch Pascal zeigte eine gute Performance, obwohl er auf einer anderen Reifenstrategie unterwegs war.“


Sauber F1 Team / JM

Mexiko - Mexiko City: News & Ergebnisse | Bildergalerie


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de