zur Startseite

Formel 1 GP Spanien: Valtteri Bottas startet heute aus der Pole in Barcelona

Valtteri Bottas erobert die Pole in Barcelona

12.05.2019 (Speed-Magazin.de) Valtteri Bottas erzielte seine neunte Pole Position in der Formel 1 - seine dritte in dieser Saison und seine erste in Barcelona. Lewis Hamilton geht heute vom zweiten Startplatz in den Großen Preis von Spanien. Beide Fahrer beginnen das Rennen auf den weichen Reifen.



F1: Grosser Preis von Spanien 2019
Grosser Preis von Spanien 2019 Grosser Preis von Spanien 2019 Grosser Preis von Spanien 2019 Grosser Preis von Spanien 2019 Grosser Preis von Spanien 2019



Formel 1 Grosser Preis von Spanien 2019 Liveticker HIER

Valtteri Bottas

Das ist ein richtig gutes Gefühl. Ich konnte mich auf jedem Versuch im Qualifying steigern, ein bisschen hier und ein bisschen dort nachlegen. Im Q3 habe ich dann alles zusammenbekommen und bin eine sehr starke erste Runde gefahren. Ich glaube, dass unser Paket in Barcelona sehr gut funktioniert und das Auto hier sehr stark ist, besonders im dritten Sektor. Dafür gilt mein Dank dem gesamten Team in Brackley und Brixworth. Unsere Pace auf Long Runs sah am Freitag gut aus, aber am Sonntag kann viel passieren. Der Start und die erste Kurve werden von besonderer Bedeutung sein. Lewis und ich möchten morgen beide gewinnen, also erwarte ich einen harten, aber fairen Fight.

Lewis Hamilton

© Daimler | Zoom
Ich war heute nicht schnell genug und konnte nicht das volle Potential aus dem Auto herausholen. Ich habe das gesamte Wochenende über mit dem Auto gekämpft und muss mir das nun im Detail ansehen, um herauszufinden, wie ich meine Pace verbessern kann. Valtteri ist ein gutes Qualifying gefahren und hat eine großartige Leistung abgeliefert - er hat die Pole verdient. Unsere Pace auf Long Runs hat gut ausgesehen, hoffentlich sind wir also auch morgen stark. Ich hatte in dieser Saison bislang ordentliche Starts und hoffe, dass ich das am Sonntag so fortführen kann, da das Überholen auf dieser Strecke nicht gerade einfach ist.

Toto Wolff

Wir haben an diesem Wochenende eine Reihe an Upgrades für das Fahrzeug mitgebracht, entsprechend ist es schön zu sehen, dass wir damit einen Schritt in die richtige Richtung gemacht haben. Valtteri war heute in Topform und ist im Q3 eine sehr starke erste Runde gefahren. Er steht damit verdient auf der Pole Position. Lewis hatte im Qualifying Pech - er konnte die Batterie nicht richtig aufladen, weil er in Q2 an die Box gegangen ist. Dadurch wurde sein erster Versuch im Q3 beeinträchtigt. Im zweiten Versuch konnte sich keiner der

© Daimler | Zoom
Fahrer steigern, weil die Streckentemperaturen gefallen waren und die Strecke zudem etwas schmutzig war. Auf diesem Kurs ist das Überholen schwierig, deshalb ist es gut, mit beiden Autos aus der ersten Reihe zu starten. Unsere Fahrer möchten beide das Rennen gewinnen, entsprechend erwarte ich einen harten Kampf nach dem Start. Aber ich bin davon überzeugt, dass alles fair bleiben wird.

Andrew Shovlin

Es ist ein großartiges Ergebnis, mit beiden Autos in der ersten Reihe zu stehen und ermutigend, zu sehen, dass solch ein Potential im Auto steckt. Seit der ersten Ausfahrt hat jeder sehr hart gearbeitet, um die Schwierigkeiten zu beheben, die wir hatten, und es scheint so, als ob wir dabei Fortschritte erzielen. Das Auto hatte heute Vormittag eine gute Pace. Wir mussten allerdings noch etwas daran arbeiten, um es an die kühleren Streckenverhältnisse am Nachmittag anzupassen. Wir hatten Glück, dass Valtteri nach seinem Dreher noch einmal herausfahren konnte. Glücklicherweise war nichts beschädigt und er konnte am Ende des Trainings noch einen kompletten Qualifying-

© Daimler | Zoom
Versuch absolvieren. Beide Fahrer waren mit der Fahrzeugbalance zufrieden, somit mussten wir vor dem Qualifying nicht viel verändern. In der Qualifikation verlief dann nicht alles nach Plan. Valtteri hatte eine saubere Session und konnte eine beeindruckende Pole-Runde hinzaubern. Lewis hatte hingegen etwas mehr Verkehr, weshalb es ihm schwerer gefallen ist, ein gutes Gefühl für das Auto zu bekommen und zu verstehen, wie er die Outlap angehen musste. In der zweiten Session musste er seinen letzten Versuch wegen einer gelben Flagge in Kurve zwölf abbrechen. Dadurch war seine Batterie vor dem letzten Qualifying-Abschnitt nicht ganz aufgeladen. Aus diesem Grund haben wir ihn zuerst auf die Strecke geschickt, damit er seine Outlap selbst bestimmen konnte. Aber dadurch traf er auf einige Autos, die spät herausgefahren waren. Bis zum letzten Versuch schien die Strecke etwas an Pace verloren zu haben und es lag auch etwas Kies auf der Bahn, sodass sich nur wenige Autos verbessern konnten. Im Rennen erwarten wir morgen höhere Temperaturen. Somit wird es nicht einfach, richtig mit den Reifen umzugehen. Nichtsdestotrotz schienen unsere Long Runs am Freitag stark gewesen zu sein, deshalb hoffen wir, dass es auch im Rennen so sein wird.

Formel 1: Spanien - Barcelona Startaufstellung

Formel-1 Grid
  Formel-1 Grid
V. Bottas  
Formel-1 Grid   L. Hamilton
  Formel-1 Grid
S. Vettel  
Formel-1 Grid   M. Verstappen
  Formel-1 Grid
C. Leclerc  
Formel-1 Grid   P. Gasly
  Formel-1 Grid
R. Grosjean  
Formel-1 Grid   K. Magnussen
  Formel-1 Grid
D. Kwjat  
Formel-1 Grid   L. Norris
  Formel-1 Grid
A. Albon  
Formel-1 Grid   C. Sainz
  Formel-1 Grid
D. Ricciardo +3Pos, Strafe aus Baku  
Formel-1 Grid   K. Raikkönen
  Formel-1 Grid
S. Perez  
Formel-1 Grid   N. Hülkenberg
  Formel-1 Grid
L. Stroll  
Formel-1 Grid   A. Giovinazzi
  Formel-1 Grid
R. Kubica  
    G. Russell +5Pos, Getriebewechsel


Daimler

Spanien - Barcelona: News & Ergebnisse | Bildergalerie


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de