zur Startseite

Formel 1 GP Spanien 2019: Mercedes-AMG Petronas Motorsport gewinnt in Barcelona

Hamilton führt die Fahrer-Weltmeisterschaft mit 7 Zählern Vorsprung auf Bottas an

12.05.2019 (Speed-Magazin.de) Lewis Hamilton erzielte den 76. Sieg in seiner Formel 1-Karriere - seinen dritten in dieser Saison und seinen vierten beim Spanien Grand Prix. Valtteri Bottes beendete den Großen Preis von Spanien auf Platz zwei und komplettierte damit den Doppelsieg des Teams. Hamilton erzielte zum fünften Mal die schnellste Rennrunde in Spanien - damit zog er mit seinem bisherigen Rekord aus Italien gleich.



F1: Grosser Preis von Spanien 2019
Grosser Preis von Spanien 2019 Grosser Preis von Spanien 2019 Grosser Preis von Spanien 2019 Grosser Preis von Spanien 2019 Grosser Preis von Spanien 2019



Lewis Hamilton

Heute ist ein fantastischer Tag für das Team. Wir haben ein Upgrade hierher mitgebracht und jeder hat sehr hart dafür gearbeitet, um dies zu ermöglichen. Ich bin auf jeden Einzelnen in der Fabrik sehr stolz und allen unheimlich dankbar für die harte Arbeit. Die Jungs hier an der Strecke leisten ebenfalls Arbeit auf einem extrem hohen Niveau - vielen Dank dafür. Als die Ampeln ausgingen, war mein Start gut und wir lagen in der ersten Kurve alle sehr eng zusammen. Ich glaube sogar, dass der Ferrari einmal neben uns gewesen ist. Es war ein harter Kampf und auch ein entscheidender Moment in diesem Rennen. Danach musste ich einfach mein Ding durchziehen und mich darauf konzentrieren, auf jeder Runde meine Leistung abzuliefern. Ich möchte diesen Sieg Harry widmen, einem Jungen, der mir heute eine Nachricht geschrieben hat. Er hat mich auf der Strecke inspiriert. Harry hätte dafür jeden anderen Fahrer auswählen können, dass er aber in einer für ihn so schwierigen Zeit mir solch eine Botschaft geschickt hat, schätze ich sehr. Alles Gute, Harry.

© Daimler | Zoom
Beim fünfjährigen Harry Shaw wurde im August 2018 Krebs festgestellt. Seine Eltern haben die nachstehende Spendenseite ins Leben gerufen, um über seinen Fall zu informieren und Spenden zur Krebsbekämpfung bei Kindern zu sammeln:

https://www.justgiving.com/fundraising/harrysgiantpledge

Valtteri Bottas

Ich hatte ein Kupplungsproblem am Start. Sie vibrierte und es schien, als ob sie in sehr schneller Abfolge griff und dann losließ. Deshalb bin ich so schlecht weggekommen. Das machte leider all die harte Arbeit an diesem Wochenende direkt am Anfang zunichte. Aber so läuft es eben manchmal. Wir sind ein starkes Team und werden die Ursache herausfinden, um sicherzustellen, dass es in Zukunft nicht noch einmal passiert. Für mich war es nicht gerade einer meiner besten Tage, aber aus Sicht des Teams war es ein richtig gutes Wochenende. Herzlichen Glückwunsch an Lewis zu diesem Sieg. Er hatte heute eine starke Rennpace. Das Team arbeitet aktuell auf einem wahnsinnig hohen Niveau und ich ziehe den Hut vor jedem einzelnen Teammitglied in Brackley, Brixworth und hier an der Rennstrecke. Jetzt freue ich mich auf das Rennen in Monaco. Das ist eine einzigartige Strecke und eine gänzlich andere Herausforderung. Somit ist es schwierig zu sagen, welches Team dort am stärksten sein wird.

Toto Wolff

© Daimler | Zoom
Wir versuchen, die Messlatte jedes Jahr noch höher zu legen. Es ist fantastisch für das Team, dass nach den Schwierigkeiten bei den Wintertestfahrten jetzt alles so zusammenkommt. Lewis war heute sehr stark und von Anfang an schnell unterwegs. Valtteri hat die Führung am Start verloren und berichtete von einem seltsamen Verhalten seiner Kupplung. Das müssen wir uns genau ansehen. Nach der ersten Kurve war es ein relativ unkompliziertes Rennen. Heute war das letzte Rennen von Dr. Zetsche als CEO von Daimler. Nicht viele CEOs haben eine Gruppe von Menschen so gestärkt wie er es hier gemacht hat. Er hat uns sein Vertrauen geschenkt, um diese fantastische Marke zu vertreten, was uns mit großem Stolz erfüllt. Dieter hat den Sturm in den ersten Jahren nach unserer Rückkehr in die Formel 1 miterlebt, aber er hat immer zur F1 gestanden. Es war großartig, ihn heute dort oben auf dem Podium zu sehen. Er hat das absolut verdient, da er den Grundstock für all das gelegt hat. Uns ist bewusst, dass uns beim nächsten Rennen eine enorme Herausforderung erwartet. Wir müssen diese Saison Schritt für Schritt angehen und daran arbeiten vor Monaco alle im Team mit vollem Einsatz.

Andrew Shovlin

Es ist fantastisch, in Barcelona einen weiteren Doppelsieg zu erzielen. Das gilt besonders angesichts der Tatsache, wie gering unsere Chancen darauf ausgesehen haben, als wir bei den Wintertestfahrten zuletzt hier gewesen sind. Das Team hat großartige Arbeit bei der Weiterentwicklung geleistet und das Auto weiter verbessert. Dennoch glaube ich, dass die Strecke uns heute entgegengekommen ist. Deshalb erwarten wir, dass es bei den kommenden Rennen schwieriger sein wird. Der Start, als Lewis Valtteri überholt hat, war einer der Schlüsselmomente in diesem Rennen. Wir werden uns genau ansehen, was bei Valtteri geschehen ist, aber beide haben gute Arbeit abgeliefert und sich in der ersten Kurve gegen Vettel verteidigt, ohne eine Berührung zu riskieren. Vor dem Rennen sah unser Plan vor, mit einem Stopp durchzufahren. Aus diesem Grund mussten beide Fahrer während des ersten Stints viel auf ihre Autos und Reifen achten. Die

© Daimler | Zoom
Fahrer dahinter schienen auf einer Zwei-Stopp-Strategie zu sein. Deshalb wiesen wir unsere Fahrer an, die Pace anzuziehen und den Vorsprung für einen Stopp herauszufahren. Dadurch bauten unsere Reifen jedoch stärker ab, weshalb wir letztendlich noch einmal hereinkommen mussten. Zu diesem Zeitpunkt war es nur eine Frage dessen, den Medium-Reifen bis ins Ziel zu bringen. Aus diesem Grund ließen es beide relativ ruhig angehen. Als Verstappen in der 44. Runde hereinkam, eröffnete sich für uns ein Fenster, um beide auf zwei Stopps umzustellen. Dadurch verringerten wir das Risiko, dass uns die Reifen gegen Rennende ausgehen würden. Wir hatten Valtteri bereits hereingeholt und waren gerade dabei, Lewis hereinzurufen, als das Safety Car auf die Strecke ging. Ab diesem Zeitpunkt verlief alles relativ unkompliziert. Beide Fahrer griffen die schnellste Rennrunde an, was Lewis schlussendlich auch erfolgreich gelungen ist. Danach haben wir das Rennen nach Hause gefahren.


Daimler

Spanien - Barcelona: News & Ergebnisse | Bildergalerie


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de