zur Startseite

Formel 1 GP Bahrain - Training 1 und 2 Ergebnisse: Auftakt in Sakhir - Hohe Temperaturen, starke Konkurrenz

Bottas im 2. Training zweitschnellster

14.04.2017 (Speed-Magazin.de) Lewis Hamilton beendete das erste Training auf dem zehnten Platz, Valtteri Bottas belegte Rang vier. Am Nachmittag fuhr Bottas die zweitschnellste Zeit, Hamilton wurde Fünfter. Beide Mercedes Fahrer setzten im 1. Training auf die Medium- und Soft-Reifen, im 2. Training kamen die weichen und die superweichen Reifen zum Einsatz. 



F1: Grosser Preis von Bahrain 2017
Grosser Preis von Bahrain 2017 Grosser Preis von Bahrain 2017 Grosser Preis von Bahrain 2017 Grosser Preis von Bahrain 2017 Grosser Preis von Bahrain 2017



Valtteri Bottas

© Daimler | Zoom
Der heutige Tag verlief gut. Natürlich ist es schwierig, im 1. Training viel zu lernen, da die Temperaturen extrem hoch sind. Die Haupt-Sessions finden jedoch am Abend unter Flutlicht und bei viel kühleren Temperaturen statt. Aber wir konnten im 2. Training einige gute Daten auf kürzeren und längeren Runs sammeln. Das Auto fühlt sich gut an. Wir können es definitiv noch verbessern, aber es war ein positiver Beginn und ich freue mich auf das Qualifying. Heute war es sehr heiß und die Strecke verbessert sich normalerweise stark, wenn der Sand etwas verschwindet. Deshalb bin ich sicher, dass wir morgen viel schneller sein werden. Wie schnell, werden wir erst dann herausfinden. Es ist definitiv härter als bisher, mit den neuen Autos in der Hitze zu fahren. Aber ich bin das aus der finnischen Sauna gewohnt, somit ist es für mich kein Problem! Der Trend scheint sich hier fortzusetzen: Es ist sehr eng gegen Ferrari. Aber Red Bull sieht hier auch gut aus und das gesamte Feld ist recht eng zusammen, besonders die Top-6. Es scheint so, als ob jedes noch so kleine Detail und alles, was wir heute noch am Setup feintunen können, sich im Qualifying und Rennen entscheidend auswirken könnte.

Lewis Hamilton

© Daimler | Zoom
Das war ein ziemlich normaler Freitag. Zu Beginn war es unglaublich heiß. Die Bedingungen gehörten zu den härtesten, physisch aber auch mit Blick darauf, wie man die Reifen zum Arbeiten brachte. Wir kamen damit zurecht und am Nachmittag war es viel kühler. Dadurch erlebten wir viel repräsentativere Bedingungen für das Qualifying und das Rennen. So konnte ich das Auto im 2. Training viel besser verstehen lernen. Es war sehr eng, aber Ferrari war am schnellsten. Sie scheinen im Renntrimm ein paar Zehntel schneller zu sein. Deshalb erwarte ich morgen und am Sonntag ein klasse Duell. Wir werden so hart wie möglich arbeiten, um die Lücke zu schließen. Ich habe hier eine großartige Truppe an Fans und ich versuchte, ihnen bei jeder Ausfahrt zu winken. Wenn sie lächeln, macht das einen echten Unterschied aus.

James Allison, Technischer Direktor
Dies ist im besten Fall eine richtig harte Strecke. Aber in diesem Jahr ist es ungewöhnlich heiß. Das machte es zu einem brutalen Tag für die Fahrer und die Autos. Trotz der Hitze konnten wir uns das Auto am Vormittag auf der heißen Strecke gut ansehen. Im 2. Training haben wir dann unser normales Programm absolviert. Die Bedingungen waren dabei sehr viel ähnlicher zu denen, die wir für das Qualifying und das Rennen erwarten. Wir können, denke ich, schon jetzt sehen, dass es auch dieses Wochenende wieder sehr eng zwischen Ferrari und uns wird. An so einem Wochenende kann der kleinste Fehler über das Endergebnis entscheiden. Es ist super aufregend, Teil dieses Duells zu sein, das zwischen diesen beiden großartigen Teams so eng und hart umkämpft ist. Ich hoffe, dass wir alles zusammenbekommen und als Sieger daraus hervorgehen.

Formel 1: Bahrain - Sakhir 1. Freies Training

Pos. Nr. Fahrer Team Zeit Abstand Rnd.
1 5 S. Vettel Ferrari 1:32.697   21
2 3 D. Ricciardo Red Bull 1:33.097 +0:00.400 22
3 33 M. Verstappen Red Bull 1:33.566 +0:00.869 23
4 11 S. Perez Force India 1:34.095 +0:01.398 22
5 19 F. Massa Williams 1:34.246 +0:01.549 24
6 18 L. Stroll Williams 1:34.322 +0:01.625 25
7 31 E. Ocon Force India 1:34.332 +0:01.635 23
8 14 F. Alonso McLaren 1:34.372 +0:01.675 14
9 8 R. Grosjean Haas F1 1:34.564 +0:01.867 21
10 44 L. Hamilton Mercedes 1:34.636 +0:01.939 28
11 26 D. Kwjat Toro Rosso 1:34.838 +0:02.141 13
12 27 N. Hülkenberg Renault 1:34.927 +0:02.230 13
13 2 S. Vandoorne McLaren 1:34.997 +0:02.300 10
14 77 V. Bottas Mercedes 1:35.002 +0:02.305 27
15 30 J. Palmer Renault 1:35.068 +0:02.371 19
16 20 K. Magnussen Haas F1 1:35.579 +0:02.882 21
17 9 M. Ericsson Sauber 1:35.888 +0:03.191 24
18 94 P. Wehrlein Sauber 1:35.959 +0:03.262 23
19 55 C. Sainz Toro Rosso 1:36.079 +0:03.382 16
    107-Prozent-Zeit   1:39.185    
20 7 K. Räikkönen Ferrari 1:42.333 +0:09.636 6

 

Formel 1: Bahrain - Sakhir 2. Freies Training


Pos. Nr. Fahrer Team Zeit Abstand Rnd.
1 5 S. Vettel Ferrari 1:31.310   29
2 77 V. Bottas Mercedes 1:31.351 +0:00.041 35
3 3 D. Ricciardo Red Bull 1:31.376 +0:00.066 28
4 7 K. Räikkönen Ferrari 1:31.478 +0:00.168 34
5 44 L. Hamilton Mercedes 1:31.594 +0:00.284 35
6 27 N. Hülkenberg Renault 1:31.883 +0:00.573 37
7 19 F. Massa Williams 1:32.079 +0:00.769 37
8 33 M. Verstappen Red Bull 1:32.245 +0:00.935 18
9 8 R. Grosjean Haas F1 1:32.505 +0:01.195 34
10 26 D. Kwjat Toro Rosso 1:32.707 +0:01.397 35
11 20 K. Magnussen Haas F1 1:32.854 +0:01.544 33
12 31 E. Ocon Force India 1:32.875 +0:01.565 38
13 30 J. Palmer Renault 1:32.876 +0:01.566 38
14 14 F. Alonso McLaren 1:32.897 +0:01.587 31
15 11 S. Perez Force India 1:33.319 +0:02.009 34
16 18 L. Stroll Williams 1:33.361 +0:02.051 36
17 9 M. Ericsson Sauber 1:33.944 +0:02.634 34
18 55 C. Sainz Toro Rosso 1:34.072 +0:02.762 5
19 94 P. Wehrlein Sauber 1:34.117 +0:02.807 29
20 2 S. Vandoorne McLaren 1:34.230 +0:02.920 8
    107-Prozent-Zeit   1:37.701  


Daimler / DW

Bahrain - Sakhir: News & Ergebnisse | Bildergalerie


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de