zur Startseite

Formel 1 GP Bahrain Ergebnisse 2017: Niki Lauda zum Rennergebnis - Vettel siegt zum 44. Mal in seiner F1 Karriere

Vettel:

16.04.2017 (Speed-Magazin.de) Niki Lauda zum Ergebnis des GP Bahrain und dem Sieg von Ferrari Vettel: "Der Speed von Mercedes und Ferrari war im Rennen gleich. Doch Ferrari hat mit dem Boxenstop alles richtig gemacht, demgegenüber hat Lewis [Hamilton] mit seinem Fehler bei der Boxengassen-Einfahrt und der anschliessenden 5-sek-Strafe die Plätz 2 und 3 geholt... - Am Dienstag wird in der Fabrik alles aufgearbeitet, die Konsequenzen werden gezogen und dann gehts aufs Neue wieder los. Für die Formel 1 kannst du es nicht besser haben. Hamilton gegen Vettel, das ist doch für die Fans der spannendste Auftakt in die Saison, besser kanns doch eh nicht sein!"



F1: Grosser Preis von Bahrain 2017
Grosser Preis von Bahrain 2017 Grosser Preis von Bahrain 2017 Grosser Preis von Bahrain 2017 Grosser Preis von Bahrain 2017 Grosser Preis von Bahrain 2017



Sebastian Vettel zu seinem 44.Sieg in der Formel1 Karriere: "Es war ein richtig klasse Tag heute, ich weiss gar nicht was ich dazu sagen soll. Die restlichen Meter zum Ziel, mit den Feuerwerken ringsherum, es war einfach... nun, ich liebe einfach was ich tue!"

Der Heppenheimer über die Attacken von Mercedes Pilot Lewis Hamilton im GP Bahrain bis zur letzten Runde: "Das Auto war einfach fantastisch zu fahren. Ich konnt bis zum Schluss die pace kontrollieren. Natürlich war Lewis [Hamilton] am Ende nochmal eine richtige Gefahr, speziell mit dem Verkehr bzgl. der Überrundungen wo du ja nie weisst was passiert... aber es war für mich ein kontrolliertes Rennen!"

David Coulthard ist der Interviewer am Podium, der die Strafe von Lewis Hamilton nochmals anspricht. Lewis Hamilton: "Es war definitiv mein eigener Fehler... Ich möchte mich dafür beim Team für die dadurch verlorene Zeit entschuldigen."

Und Valtteri Bottas, der wahrscheinlich am Podium der am meisten enttäuschte Fahrer sein dürfte, sagt: "Es war überhaupt ein sehr ungünstiges Rennen für mich, da ich von Anfang an mit der pace gekämpft habe. Im ersten Stint hatten wir mit dem Reifendruck ein kleines Problem. Jeder Stint danach war problematisch, da ich nur mit Einschränkungen am Lenkrad fahren konnte. Es war einfach ein ständiges Übersteuern da, übers ganze Rennen hinweg. Eigentlich ist es eine Schande, das Ziel war natürlich sehr viel höher gesetzt gewesen!"

Formel 1: Bahrain - Sakhir Rennen

Pos Fahrer Team Rückstand
1 Sebastian Vettel Ferrari 1:33:53.373
2 Lewis Hamilton Mercedes 6.660
3 Valtteri Bottas Mercedes 20.397
4 Kimi Raikkönen Ferrari 22.475
5 Daniel Ricciardo Red Bull 39.346
6 Felipe Massa Williams 54.326
7 Sergio Perez Force India 1:02.606
8 Romain Grosjean Haas 1:14.865
9 Nico Hülkenberg Renault 1:20.188
10 Esteban Ocon Force India 1:35.711
11 Pascal Wehrlein Sauber 1 Runde
12 Daniil Kvyat Toro Rosso 1 Runde
13 Jolyon Palmer Renault 1 Runde
DNF Fernando Alonso McLaren 3 Rd. Motorprobleme
DNF Marcus Ericsson Sauber Getriebeschaden
DNF Carlos Sainz Toro Rosso Unfall mit Stroll
DNF Lance Stroll Williams Unfall mit Sainz
DNF Max Verstappen Red Bull Bremsen
DNF Kevin Magnussen Haas  
DNS Stoffel Vandoorne McLaren Motorprobleme

 


D.Weiss

Bahrain - Sakhir: News & Ergebnisse | Bildergalerie


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de