zur Startseite

Formel 1 Girls: Grid Girls passen nicht zur neuen Formel 1

Bereits zum Saisonauftakt wird es in der F1 Startaufstellung keine Grid Girls geben

01.02.2018 (Speed-Magazin / Formel-1) F1-Marketingboss Sean Bratches: "Auch wenn der Einsatz von Grid Girls jahrzehntelang ein fester Bestandteil von Grand Prix-Rennen war, haben wir nicht das Gefühl, dass es zu unseren Markenwerten passt und zudem ganz klar im Widerspruch zu modernen Gesellschaftsnormen steht. Wir glauben nicht daran, dass diese Praxis angemessen oder wichtig für die Formel 1Hier geht´s zu passenden Produkten auf Amazon.de! und ihre Fans auf der ganzen Welt ist – egal ob alt oder jung".

Bereits zum Saisonauftakt in Australien am 25.März 2018 wird es in der F1 Startaufstellung keine Grid Girls geben. Die Piloten müssen dann den Weg auf ihre Startplätze ganz alleine finden. Die Fotografen müssen sich neue Motive suchen, um die Emotionen vor dem Beginn eines Grand Prix-Rennens einzufangen. "Wir sehen die Zeit vor dem Rennen in der Startaufstellung mit Fahrern und Teams als Party an, in der Gäste und Künstler zum Glamourfaktor des Grand Prix-Spektakels beitragen können, damit Promoter und Partner ihre Länder und Produkte in den Mittelpunkt stellen können“, heißt es in der offiziellen Mitteilung.


D. Weiss


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de