zur Startseite

Formel 1: Ex-Mercedes Technikchef Paddy Lowe übernimmt Führungsposition bei Williams

Für Paddy Lowe gab es bei Mercedes keine Aufstiegschancen mehr

02.02.2017 (Speed-Magazin.de / F1 / Horst Bernhardt) Der ehemalige Mercedes Technikchef Paddy Lowe übernimmt im März die technische Leitung im Williams-Formel 1-Team und erhält einen Platz im Verwaltungsrat des Traditionsteams, das in diesem Jahr sein 40-jähriges Jubiläum feiert (Dazu gibt’s demnächst ein ausführliches Portrait des Teams).

Britische Medien berichten, Paddy Lowe werde neben der Leitung der Technik-Abteilung einen Direktoren-Posten übernehmen, gleichgestellt mit der derzeiten Teamchefin Claire Williams, der Tochter von Team-Gründer Sir Frank Williams. Lowe soll angeblich wohl auch Anteile am Team erworben haben wo er seine Karriere als Formel 1 Ingenieur begonnen hatte.

Ende der achtziger Jahre trat er in die Elektronikabteilung von Williams ein und war in die Entwicklung der aktiven Radaufhängung involviert, die Nigel Mansell zum WM-Titel 1992 verhalf. Im Jahr darauf wechselte Lowe zu McLaren. 2013 kam er zu Mercedes. Als Technischer Leiter war er für die Konstrukteurs-Titel 2014, 2015 und 2016 und die Fahrer-WM-Titel von Lewis Hamilton in 2014 und 2015 und Nico Rosberg in 2016 verantwortlich.

Das Technik-Genie sah bei Mercedes keine Möglichkeit mehr für einen weiteren Aufstieg in der Team-Hirarchie. Bei Williams hat der 54-Jährige mehr Einfluss auf Gesamtgeschehen mit dem Fernziel Teamchef!


Horst Bernhardt


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de