zur Startseite

Formel 1 eSports: Das Alfa Romeo Sauber F1 eSports Team schlägt in zweiter Runder der F1 eSports

Die Resultate platzierten das Alfa Romeo Sauber F1 eSports Team auf P4 in der Konstrukteurs-Wertung

03.11.2018 (Speed-Magazin.de) Das Alfa Romeo Sauber F1 eSports Team hat bei dem zweiten Event der Pro Serie zurückgeschlagen, und ging mit dem Fahrer-Duo Salih und Sonuç Saltunç an den Start. Die Geschwister sammelten dabei sowohl für die Fahrer- als auch für die Konstrukteurs-Wertung Punkte.

Das Team kämpft nun mit Red Bull Racing Esports und Hype Energy eForce India um den dritten Platz in der Konstrukteurs-Meisterschaft, während sich die Fahrer Salih und Sonuç Saltunç den 5. und 14. Platz in der Fahrer-Wertung gesichert haben.

Beide Fahrer beendeten zwei von drei Rennen in den Top-10. Das erste Rennen fand auf dem Circuit Paul Ricard statt. Dort fuhr Salih auf den 6. Platz, nachdem er von Platz 8 ins Rennen startete. Sonuç erhielt eine Strafe von 8 Sekunden, welche ihn auf den 17. Platz versetzte.

Das zweite Rennen fand auf der Strecke in Silverstone statt, wo Salih durch einen späten Boxenstopp sogar um ein Podium kämpfte. In der letzten Runde schaffte er es Marcel Kiefer und Fabrizio Donoso mit einem beeindruckenden Manöver in der letzten Kurve zu überholen, jedoch erhielt er eine Strafe und wurde auf Platz 7 versetzt. Sonuç kam schon früher an die Box, und hatte daraufhin mit Verkehr zu kämpfen, allerdings schaffte er es sich auf den 5. Rang zu platzieren, und weitere Punkte für das Team zu gewinnen.

Das letzte Rennen fand in Spa-Francorchamps statt. Salih kämpfte wieder zum Schluss des Rennens gegen die Meisterschafts-Führer Frederik Rasmussen und Brendon Leigh. Während die zwei Fahrer Rad an Rad in die letzten Kurven fuhren, kämpfte sich Salih an ihre Seite und kam vor Leigh auf dem vierten Platz ins Ziel. Das Trio trennten bloss 0.025 Sekunden. Etwas weiter hinten schaffte es Sonuç vor Tino Naukkarinen (Williams) auf Platz 8 ins Ziel, und sammelte weitere Punkte nachdem er auf Platz 11 ins Rennen startete.

Die Resultate platzierten das Alfa Romeo Sauber F1 eSports Team auf den 4. Rang in der Konstrukteurs-Wertung, womit es nur einen Punkt hinter Red Bull liegt. Am 17. November ziehen die eSports Teams in die letzte Runde der Meisterschaft, die in der Gfinity Arena in London ausgetragen wird.

Fahrer-Wertung nach dem 2. Event:
5.: Salih Saltunç – 38 Punkte
14.: Sonuç Saltunç – 14 Punkte

Team-Wertung nach dem 2. Event:
4.: Alfa Romeo Sauber F1 eSports Team – 58 Punkte

Salih Saltunç, Alfa Romeo Sauber F1 eSports Team Fahrer:
“Es war ein spannender Abend für das Team und wir haben sehr gute Punkte gewonnen. Die harte Arbeit hat sich ausgezahlt und wir haben grosse Fortschritte in unseren Resultaten gesehen. Wir haben noch viel Arbeit vor uns um die Meisterschaft auf diesem positiven Weg abzuschliessen, und in den Wertungen weiter voranzuschreiten.”

Sonuç Saltunç, Alfa Romeo Sauber F1 eSports Team Fahrer:
“Ich bin stolz darauf wie wir als Team vorangekommen sind und dass wir auf jeder der drei Strecken Punkte sammeln konnten. Das bringt uns näher an die Spitze der Fahrer-Wertung und wir freuen uns darauf, demnächst in die finale Runde der Meisterschaft zu starten.”


Alfa Romeo Sauber F1 / ND


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de