zur Startseite

Formel 1: Erneutes Erdbeben erschüttert Italien - Ferrari stellt Belegschaft in Maranello vom Dienst frei

Ferrari schickt Mitarbeiter in Maranello nach Haus

29.05.2012 (Speed-Magazin) Erst vor neun Tagen kam es in Italien zu einem Erdbeben. Am Morgen erschütterte ein weiteres Erdbeben den Norden Italiens. Grund genug für Ferrari seine Arbeiter in Maranello vom Dienst freizustellen.

Nach dem starken Erdbeben am 20. Mai im Norden Italiens. Erschütterte ein weiteres Beben am Morgen die Region. Das Erdbeben soll zwar nicht so stark gewesen sein wie das vor neun Tagen, dennoch entschied man bei Ferrari die Mitarbeiter in Maranello nach Haus zu schicken.

"Nach dem Erdbeben wird die Arbeit für heute niedergelegt", heisst es auf dem offiziellen Twitter Account der Scuderia Ferrari. "Allen Arbeitern und Angstellten wird es erlaubt zu ihren Familien nach Haus zu fahren" heisst es weiter. Neben den Ferrari-Angestellten war auch Fernando Alonso in Maranello "Wir gehen alle nach Hause", gab der Spanier via Twitter zu Protokoll.


Stephan Carls


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de