zur Startseite

Formel-1: Der neue Williams FW38 für 2016 - Nur Siege sind gut genug für Williams

Der neue Williams Mercedes FW38

21.02.2016 (Speed-Magazin.de / Formel-1 2016) Nicht nur die Williams-F1-Piloten Felipe Massa und Valtteri Bottas sowie Team-Oberhaupt Sir Frank Williams setzen grosse Hoffnungen in den neuen Williams Mercedes FW38. Auch Tochter Claire Williams, die als stellvertretende Teamchefin das Alltagsgeschäft des Rennteams leitet, ist zuversichtlich, mit dem neuen Renner noch besser als 2015 abzuschneiden.

Der Williams Mercedes FW38 im kultigen Martini-Racing-Kleid
Der Williams Mercedes FW38 im kultigen Martini-Racing-Kleid
© Williams | Zoom
Zum dritten Mal in Folge wird Williams mit dem rot-weiss-blauen Martini-Racing-Band zum WM-Kampf ausrücken. Der neue Dienstwagen von Felipe Massa und Valtteri Bottas soll an die Erfolge seines Vorgängers anknüpfen, der 2015 vier Podestplätze und den dritten Rang in der Konstrukteurswertung eingefahren hat. Bei den Tests, ab 22. Februar in Barcelona, muss das Auto erstmals seine Konkurrenzfähigkeit unter Beweis stellen. Dazu sagt Frank Williams: "Mit den beiden dritten Plätzen in den vergangenen beiden Jahren haben wir uns als Verfolger der beiden Spitzenteams etabliert. Das war eine große Leistung, wenn man die verfügbaren Ressourcen im Vergleich zu unseren Wettbewerbern einbezieht. Alleine diese Position bezubehalten, ist schon eine große Herausforderung. Aber wir sind fest entschlossen uns noch weiter zu verbessern. Wir werden uns nur mit Siegen zufrieden geben."

Tochter Claire William (39): "Wir haben früher als gewohnt mit der Konstruktion des neuen Autos begonnen und hoffen, dass sich diese Extra-Entwicklungszeit auch lohnt. Das Auto, das wir jetzt zeigen, ist natürlich nicht die letzte Version. Wir haben bereits einige Updates für Melbourne geplant und werden auch während der Saison immer wieder Weiterentwicklungen ans Auto bringen. Wir haben ein grossartiges Team von Leuten, deshalb haben wir in den letzten beiden Jahren auch wieder zu unserer alten Stärke zurückgefunden. Nun müssen wir darauf aufbauen und das Team wieder dahin bringen, wo jeder hin will: An die Spitze!."

Die Wintertestfahrten auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya ab Montag, 22. Februar:

1. Barcelona-Test
MercedesExecutive DirectorExecutive DirectorExecutive Director
Montag 22. und Mittwoch 24. Lewis Hamilton
Dienstag 23. und Donnerstag 25. Nico Rosberg

Ferrari
Montag und Donnerstag Sebastian Vettel
Dienstag und Mittwoch Kimi Räikkönen

Williams
Montag und Dienstag Valtteri Bottas
Mittwoch und Donnerstag Felipe Massa

Red Bull Racing
Montag und Dienstag Daniel Ricciardo
Mittwoch und Donnerstag Daniil Kvyat

Force India
Montag und Donnerstag Alfonso Celis
Dienstag Sergio Pérez
Mittwoch Nico Hülkenberg

Toro Rosso
Montag und Mittwoch: Carlos Sainz
Dienstag und Donnerstag: Max Verstappen

Sauber (mit 2015er Auto in neuer Lackierung)
Montag und Dienstag Marcus Ericsson
Mittwoch und Donnerstag Felipe Nasr

McLaren-Honda
Fernando Alonso und Jenson Button

Manor Racing
Pascal Wehrlein und Rio Haryanto

Renault
Kevin Magnussen und Jolyon Plamer

Haas F1
Montag und Mittwoch Romain Grosjean
Dienstag und Donnerstag Esteban Gutiérrez


DW


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de