zur Startseite

Formel-1 2016: US-Amerikaner Alexander Rossi offizieller F1 Pilot bei Manor Racing

Alexander Rossi fährt in der Formel-1 und IndyCar

13.03.2016 (Speed-Magazin.de / Formel-1) Alexander Rossi hatte lange gehofft für die Rennsaison 2016 bei Manor Racing einen Vollzeit-Job zu bekommen. Aber er wurde von Pascal Wehrlein sowie vom Indonesier Rio Haryanto ausgebremst. Alexander Rossi unterzeichnete danach bei Michael Andretti einen Vertrag für die IndyCar-Serie 2016. Aber seinen Formel-1-Traum geht weiter: Manor Racing hat den fünffachen GP-Teilnehmer als offiziellen dritten F1 Piloten für diese Saison betätigt.



F1: Grosser Preis von Australien
Grosser Preis von Australien Grosser Preis von Australien Grosser Preis von Australien Grosser Preis von Australien Grosser Preis von Australien



Manor-Rennchef Dave Ryan: "Wir sind sehr froh, dass wir für die Rolle des Reservefahrers einen Mann vom Kaliber Rossis verpflichten konnten. Seine Rolle mit den Aufgaben im IndyCar-Sport zu verbinden, war eine Herausforderung, aber Herausforderungen gehören bei Manor zum täglichen Geschäft. Wir brauchten jemand für diese Aufgabe, von dem wir wissen, dass wir uns auf ihn verlassen können, und Alexander ist dieser Mann. Die Formel 1 ist für Rossi noch immer ein unerledigtes Geschäft. Er hat im vergangenen Jahr für uns fabelhafte Arbeit geleistet."

Alexander Rossi sagt: "Ich habe sehr viel Arbeit in meiner Karriere investiert, und ich werde sicher nicht Däumchen drehen, um auf eine weitere Chance zu warten. Die Reserverolle bei Manor ist eine gute Gelegenheit, um mich in der Formel 1 zu halten und mit den neusten Entwicklungen vertraut zu bleiben. Ich habe einen ziemlich vollen Terminkalender, aber ich glaube, dass eine Saison bei Andretti eine wichtige Lektion ist, die mir letztlich auch für die Formel 1 hilft."


DW


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de