zur Startseite

Formel-1 2016: Neues Qualifying im K.O. System ab dem Grand Prix in Australien

Formel 1 GP Australien

13.03.2016 (Speed-Magazin.de / Formel-1 2016) Das neue K.O.-System in der Qualifikation kommt nun doch, und zwar bereits schon in Melbourne. Noch vor einer Woche meinte Bernie Ecclestone dass dies nicht möglich ist, da die Software für die Zeitnahme nicht rechtzeitig fertig wird. Doch in der Zwischenzeit hat die FOM der FIA versichert, dass man die notwendige Software geschrieben hat.



F1: Grosser Preis von Australien
Grosser Preis von Australien Grosser Preis von Australien Grosser Preis von Australien Grosser Preis von Australien Grosser Preis von Australien



Das Finale mit den besten 8 Fahrern sollte nach dem alten System gefahren werden. Also alle auf einmal für 12 Minuten ohne eine Zeitschranke. Man hatte Angst, dass sonst in der entscheidenden Sitzung zu wenig gefahren würde. Der neue Modus zwingt nämlich auch die Top-Teams dazu, im Q1 mit der weichsten Mischung anzutreten. Sie haben dann unter Umständen im Q3 nicht mehr genug Reifen, um wenigstens 2 Mal auf die Strecke zu gehen.So sieht das neue Quali-Format aus:


Q1:

16 Minuten Länge
nach 7 Minuten: langsamster Fahrer eliminiert
in Folge: alle 90 Sekunden weiteres Ausscheiden des jeweils langsamsten Piloten
insgesamt scheiden 7 Fahrer aus


Q2:

15 Minuten Länge
nach 6 Minuten: langsamster Fahrer eliminiert
in Folge: alle 90 Sekunden weiteres Ausscheiden des jeweils langsamsten Piloten
insgesamt 7 Fahrer scheiden aus


Q3:

8 Fahrer im letzten Abschnitt
14 Minuten Länge
nach 5 Minuten: langsamster Fahrer eliminiert
in Folge: alle 90 Sekunden weiteres Ausscheiden des jeweils langsamsten Piloten
letzte 90 Sekunden: zwei Piloten übrig, die um die Pole kämpfen


DW


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de