zur Startseite

Formel 1 2012 Valencia: Williams erlebt positiven Auftakt zum Europa GP

Maldonado:

23.06.2012 (Speed-Magazin) Das Williams F1 Team konnte am Freitag in Valencia beim Großen Preis von Europa das geplante Programm abspulen. Am Morgen war man mit Pastor Maldonado und dem Test- und Ersatzfahrer Valtteri unterwegs, während am Nachmittag der Stammpilot Bruno Senna das Cockpit des Finnen übernahm.



F1: Formel 1 GP Europa 2012 - Freitag
Formel 1 GP Europa 2012 - Freitag Formel 1 GP Europa 2012 - Freitag Formel 1 GP Europa 2012 - Freitag Formel 1 GP Europa 2012 - Freitag Formel 1 GP Europa 2012 - Freitag



"Es war ein guter erster Tag, und wir konnten unser komplettes Programm absolvieren", resümiert der Brasilianer Bruno Senna nach den beiden Trainingseinheiten. "Es wäre schön gewesen, wenn wir noch ein paar mehr Kilometer hätten sammeln können, aber wir haben viele wichtige Daten. Wir sind näher dran wie wir eigentlich müssten, demnach bin ich zufrieden wie es heute lief."

Bruno Senna:
Bruno Senna: "Es war ein guter erster Tag"
© Jackie Weiss | Zoom
"Wir hatten heute ein volles Testprogramm", erklärte Pastor Maldonado. "Die Strecke war anfangs noch sehr dreckig, wie wir das erwartet haben, doch im Laufe der Session hat der Grip zugenommen. Das Auto war konsequent gut, leider haben wir am Nachmittag auf den schnellen Runden etwas an Zeit verloren. Wir müssen das Setup des Auto noch etwas verbessern, und darauf achten, wie sich die Streckenbedingungen noch ändern werden. Dennoch funktioniert das Auto schon ziemlich gut."

"Es war ziemlich schwierig am Morgen, da die Strecke noch sehr schmutzig war", sagte der Finne Valtteri Bottas am Abend in Valencia. "Das letzte Mal wo ich im Auto saß, war in Barcelona. Demnach benötigte ich etwas Zeit um wieder in den Rhythmus zu finden. Wir haben wichtige Daten der neuen Aerodynamik-Teile sammeln können, was meine Hauptaufgabe war. Der Wind machte die ganze Sache etwas schwieriger. Es war nicht leicht auf der Strecke wo die Wände ziemlich nahe sind. Die wichtigste und positive Sache war, dass wir mit den Reifen gut zurecht kamen."


Stephan Carls

Europa - Valencia: News & Ergebnisse | Bildergalerie


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de