zur Startseite

Formel 1 2012 Valencia: Problematischer Tag für HRT beim Europa GP

Karthikeyan will sich weiter verbessern

23.06.2012 (Speed-Magazin) Während der Inder Narain Karthikeyan sein geplantes Programm nahezu völlig beenden konnte, musste der Lokalmatador Pedro de la Rosa die zweite Trainingseinheit nach einem Einschlag in die Mauer vorzeitig beenden. Eine zerstörte Vorderradaufhängung machten eine Weiterfahrt unmöglich.

"Am Morgen war die Strecke noch sehr schmutzig, so dass wir uns ans Setup sowie an die Balance des Autos gemacht haben", erklärte der Inder Narain Karthikeyan nach den Trainingseinheiten. "Am Nachmittag haben wir dann einiges ausprobiert, allerdings haben wir damit zu kämpfen gehabt die Option-Reifen auf Temperatur zu bekommen. Somit müssen wir versuchen das weiter zu verbessern, um das bestmögliche für das Qualifying herauszuholen. Ich hoffe wir werden eine gute Leistung im Qualifying zeigen."

Pedro:
Pedro: "Ich bin zuversichtlich, was die Reparatur des Autos angeht"
© Jackie Weiss | Zoom
"In der ersten Session, waren unsere Bremsen eindeutig die Schwachstelle, was zu Blockierungen der Vorder- und Hinterreifen führte", erklärte Pedro de la Rosa. "Am Nachmittag konnten wir einiges verbessern, nachdem wir Änderungen die sofort spürbar waren vorgenommen haben. Die Session lief gut, aber ich habe einen Fehler gemacht und beschädigte die gesamte Vorderradaufhängung."

"Demnach endete meine Session danach und wir konnten einige Dinge wie z.B. die weichen Reifen nicht ausprobieren", so de la Rosa weiter. "Dennoch behalte ich das positive aus der Session, dass sich unser Auto verbessert hat. Ich bin zuversichtlich, was die Reparatur des Autos angeht. Die Jungs machen einen prima Job. Sie sind außergewöhnliche Profis und immer bereit alles zu geben."


Stephan Carls

Europa - Valencia: News & Ergebnisse | Bildergalerie


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de