zur Startseite

Formel 1 2012: Pedro de la Rosa "Ich mag den Circuit Gilles-Villeneuve wirklich sehr"

De la Rosa:

08.06.2012 (Speed-Magazin) Nach Platz 15 im letzten Rennen bei einem immer geringer werdenden Rückstand auf die Konkurrenz will sich HRT Pilot Pedro de la Rosa auch im nächsten Rennen in Kanada weiter steigern. Letztes Jahr schaffte es der Spanier im Chaos Rennen auf Rang 12 ins Ziel.



F1: Formel 1 GP Kanada 2012 - Donnerstag
Formel 1 GP Kanada 2012 - Donnerstag Formel 1 GP Kanada 2012 - Donnerstag Formel 1 GP Kanada 2012 - Donnerstag Formel 1 GP Kanada 2012 - Donnerstag Formel 1 GP Kanada 2012 - Donnerstag



"Ich mag den Circuit Gilles-Villeneuve wirklich sehr, da ich hier immer gut zurecht gekommen bin", erläuterte de la Rosa. "Die Rennen sind sehr offen mit vielen Überholmöglichkeiten, wie zum Beispiel die erste Kurve und die letzte Schikane. Die Strecke entwickelt im Laufe des Wochenendes viel Grip, sodass die Strecke in Sachen Reifenhandling einzigartig ist und das Schwerste ist, die Strecke zu verstehen."

De la Rosa:
De la Rosa: "Ich mag den Circuit Gilles-Villeneuve wirklich sehr"
© MSPB | Zoom
"Um konkurrenzfähig zu sein braucht man eine gute Top-Speed, gute Bremsen sowie viel Grip", so der Spanier weiter. "Man muss das Auto also in etwa so einstellen wie in Monaco, um schnell aus den Kurven herausbeschleunigen zu können. Wir bringen einen neuen, speziell für Kanada entwickelten Heckflügel mit wenig Abtrieb und hoffen, so die in Monaco gezeigten Entwicklungen fortsetzen zu können. Nachdem ich in Monaco das Rennen vorzeitig beenden musste, bin ich umso hungriger, in Kanada ein gutes Resultat einzufahren."


Manuel Schulz

Kanada - Montreal: News & Ergebnisse | Bildergalerie


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de