zur Startseite

Formel 1 2012 Europa GP: Haug und Brawn loben Schumacher und Rosberg in Valencia

Alonso gewinnt vor Räikkönen und Schumi in Valencia

25.06.2012 (Speed-Magazin) Mercedes sammelte beim achten F1 Saisonlauf durch das Podiumsresultat des Formel 1 Rekordweltmeisters Michael Schumacher und dem sechsten Platz von Nico Rosberg satte 23 WM-Punkte ein. Dementsprechend zufrieden waren der Teamchef Ross Brawn sowie der Mercedes Motorsportchef Norbert Haug nach dem Rennen.



F1: Santander Grid Girls - GP Europa 2012
Santander Grid Girls - GP Europa 2012 Santander Grid Girls - GP Europa 2012 Santander Grid Girls - GP Europa 2012 Santander Grid Girls - GP Europa 2012 Santander Grid Girls - GP Europa 2012



"Glückwunsch an Michael und das Team zu diesem fantastischen und verdienten Podiumsplatz", sagte Ross Brawn im Anschluss eines ereignisreichen Saisonlaufs. "Michael hat heute gezeigt, dass er ein großartiges Resultat erzielen kann, wenn wir ihm die Möglichkeiten dazu geben", freute sich der Brite. "Auch Nico hat sich gut geschlagen. Er war zu einem Zeitpunkt des Rennens in einer recht schwierigen Situation, aber er schlug zurück und verhalf dem Team zu einem stattlichen Punkteresultat", lobte Brawn seinen Schützling.

"Die Anfangsphase war für uns ziemlich schwierig. Unsere ursprüngliche Strategie funktionierte nicht richtig, weil die Reifen anders als vorhergesehen reagierten." Das Team habe dann aber sehr gut reagiert. "Wir stoppten so spät wie möglich, damit unsere Fahrer gegen Rennende frischere Reifen zur Verfügung hatten. Die Schlussrunden waren unglaublich spannend und ich bin sehr stolz auf unsere beiden Piloten und unser gesamtes Team hier in Valencia sowie in den Fabriken in Brackley und Brixworth", so der Mercedes Teamchef.

Ross Brawn:
Ross Brawn: "Glückwunsch an Michael und das Team"
© MSPB | Zoom
"Ein fabelhaftes Rennen von Michael - er hatte den richtigen Speed und die richtige Strategie. Vom zwölften Startplatz ist Platz drei auf dem Podium ein gutes Resultat, das Michael verdient und mit einer großartigen Fahrt erreicht hat", jubelte der Mercedes Motorsportchef Norbert Haug nach dem Rennen in Valencia. "Nico startete als Sechster und fiel auf der ersten Runde fünf Plätze zurück, was ein großes Handicap gleich nach dem Start war."

"Es folgte eine gute Aufholjagd mit der schnellsten Rennrunde bis auf Platz sechs ins Ziel", sagte der Schwabe, und erklärte: "Seit seinem Sieg in China am 15. April hat Nico einen Punkt weniger geholt als Fernando Alonso, der in den letzten sechs Rennen die meisten Zähler holte."

"Ein Team behauptete, Michael habe die DRS Heckflügelklappe eingesetzt, wo dies nicht erlaubt war. Aber das kann ich verneinen und unsere Daten beweisen dies", erklärte Haug nach dem Zieleinlauf. "Ich freue mich sehr für Michael und alle im Team. Wir haben immer aneinander geglaubt und heute haben wir den ersten von hoffentlich vielen Podiumsplätzen geholt", so Haug.


Stephan Carls

Europa - Valencia: News & Ergebnisse | Bildergalerie


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de