zur Startseite
speed-magazin facebookspeed-magazin twitterspeed-magazin google plusspeed-magazin youtube
mediasports network
Suche
Service

Formel E Uruguay Startaufstellung: JEV holt Julius Bär Pole Position in chaotischem Qualifying

Vergne vor di Grassi und Lynn

17.03.2018 (Speed-Magazin.de) Jean-Eric Vergne von Techeetah holt sich bei seiner Jagd auf den Titel die dritte Julius Bär Pole Position diese Saison im Rahmen des 2018 CBMM Niobium Punta del Este E-Prix.



formel: Formel E Uruguay
Formel E Uruguay Formel E Uruguay Formel E Uruguay Formel E Uruguay Formel E Uruguay



Nach seiner Pole (wenn auch rückwärts) in Hongkong sowie in Santiago befindet sich Vergne, der momentan mit 81 die Fahrerwertung anführt, in einer guten Position, den Abstand zum zweitplatzierten Felix Rosenqvist von Mahindra auszubauen.

Es war jedoch der amtierende Champion Lucas di Grassi von Audi Sport Abt Schaeffler, der die Aufmerksamkeit auf sich zog. Er legte sowohl im Qualifying als auch in der Super Pole eine solide Leistung hon und konnte den zweiten Startplatz hier an der Playa Brava erringen. Vor dem Rennen erklärte di Grassi, dass er vor nichts haltmachen werde, um seine bislang desaströse Saison wettzumachen. "Wir haben nichts zu verlieren, also können wir richtig aggressiv an die Sache herangehen", sagte der Brasilianer.

Di Grassi beendete die Super Pole auf dem ersten Platz, im Nachhinein wurde jedoch befunden, dass er sowie Alex Lynn (DS Virgin Racing) und Oliver Turvey (NIO Formula E Team) über die Streckenabgrenzung gefahren waren. Somit verloren alle drei nach der endgültigen Entscheidung der FIA einen Platz. Bei Mitch Evans von Panasonic Jaguar Racing stellte sich heraus, dass er zu leicht war, weshalb er von ganz hinten starten wird.

Auf dem dritten Platz beginnt Alex Lynn von DS Virgin Racing. Nach einer Kollision mit der Wand in Mexiko-Stadt während des Qualifyings wird Lynn versuchen wollen, Boden wieder gut zu machen. Sein Team ist aktuell in der Konstrukteurswertung auf dem dritten Platz, weshalb Lynn sich in einer guten Position befindet, um dem Team vor dem Beginn der zweiten Saisonhälfte mehr Punkte zu bescheren.

Oliver Turvey vom NIO Formula E Team startet vom 4. Platz und möchte an die gute Leistung anschließen, nachdem er in Mexiko-Stadt für NIO den ersten Podestplatz einfuhr.

Nico Prost von Renault e.dams startete das Qualifying-Drama, als er die Schikane in der 15. Kurve anschnitt und dabei die Frontachse brach, als das Fahrzeug aufgrund der beschädigten Lenkung in die Wand krachte. Prost "humpelte" zurück in die Boxengasse und wird von hinten starten.

Kurz nach dem Missgeschick von Prost war es Nick Heidfeld, der die 17. Kurve verpasste und in die Absperrung vor ihm rollte. Die rote Flagge musste gehisst werden und es ging erst weiter, nachdem Heidfelds Fahrzeug evakuiert worden war.

Die Schikanen wurden auch der Runde von Nelson Piquet Jn. zum Verhängnis, als er über die Kerbs fuhr und in der 15. Kurve in die Wand krachte. Der ehemalige Champion wird vom 18. Platz starten.

Das Rennen beginnt in Punta del Este um 16:00 Uhr.

Unten findet ihr die vorläufige Startaufstellung.

1 - Jean-Eric Vergne, Techeetah
2 - Lucas di Grassi, Audi Sport Abt Schaeffler
3 - Alex Lynn, DS Virgin Racing
4 - Oliver Turvey, NIO Formula E Team
5 - Daniel Abt, Audi Sport Abt Schaeffler
6 - Sebastien Buemi, Renault e.dams
7 - Andre Lotterer, Techeetah
8 - Maro Engel, Venturi Formula E
9 - Sam Bird, DS Virgin Racing
10 - Jose Maria Lopez, Dragon
11 - Jerome d´Ambrosio, Dragon
12 - Antonio Felix da Costa, MS&AD Andretti Formula E
13 - Felix Rosenqvist, Mahindra Racing
14 - Luca Filippi, NIO Formiula E Team
15 - Edoardo Mortara, Venturi Formula E
16 - Tom Blomqvist, MS&AD Andretti Formula E
17 - Nick Hiedfield, Mahindra Racing
18 - Nelson Piquet Jn, Panasonic Jaguar Racing
19 - Nico Prost, Renault e.dams
20 - Mitch Evans, Panasonic Jaguar Racing


FIA Formula E / RB


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de