zur Startseite

Das Finale der FIA Formel E-Saison 2016/17 live und exklusiv auf DMAX: Wer holt sich den Titel?

Sebastien Buemi oder Lucas di Grassi: Entscheidung im Kampf um die Meisterschaft

28.07.2017 (Speed-Magazin.de) Die FIA Formel E-Saison neigt sich ihrem Ende. Wenn am Sonntag, den 30. Juli die Ampeln auf Grün springen, stehen für die Piloten die letzten Kilometer der 2016/17er-Edition an. Erstmals gastiert der Rennzirkus dafür im kanadischen Montreal.

Hochspannung ist garantiert, wenn die beiden bisher dominierenden Fahrer Sebastien Buemi und Lucas di Grassi ein letztes Mal aufeinandertreffen. DMAX überträgt die abschließenden Rennen am Samstag und Sonntag, den 29. & 30. Juli jeweils ab 22:00 Uhr live. Als Kommentator ist Oliver Sittler im Einsatz, ihm steht Jan Seyffarth als Experte zur Seite. 

Montreal gilt als die kanadische Rennsport-Hauptstadt, und ist als solche bereits seit 1978 regelmäßiger Austragungsort der Formel 1. Für die Formel E wurde nun extra ein knapp 2,8 Kilometer langer Straßenkurs rund um das Hochhaus von Radio-Canada im Stadtzentrum konzipiert. Auf diesem werden sich auch ein letztes Mal Sebastien Buemi (Renault e.dams) und Lucas di Grassi (ABT Schaeffler Audi Sport) messen. Noch führt Buemi mit 157 Punkten das Gesamtklassement vor di Grassi (147 Punkte) an. Kann der Schweizer seinen Titel aus dem vergangenen Jahr verteidigen, oder holt sich di Grassi erstmals die Meisterschaft? Und auch aus deutscher Sicht könnte es noch einmal spannend werden: Nach fünf Podiumsplatzierungen will Nick Heidfeld seine bis dato beste Formel E-Saison im Idealfall mit einem Sieg krönen.

Die Formel E ist die erste FIA Formelmeisterschaft, die in rein elektrisch angetriebenen Formelrennwagen ausgetragen wird. Der größte Unterschied ist zum einen der Antrieb, die Geräuschkulisse sowie die besondere Rennatmosphäre. Denn die Formel E-Rennen werden nicht auf Rennstrecken, sondern auf attraktiven Stadtkursen rund um den Globus ausgetragen. Die innovationsgetriebene Rennserie begeistert damit immer mehr Fans, Konstrukteure und Partner. So gab Mercedes bekannt, sich aus der DTM zurückzuziehen um künftig an der Formel E teilzunehmen. Audi übernimmt bereits ab nächster Saison das ABT Schaeffler Audi Sport Team um mit einem Werksteam an den Start zu gehen, im darauffolgenden Jahr folgt dann auch BMW.


DMAX / ND


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de