zur Startseite
speed-magazin facebookspeed-magazin twitterspeed-magazin google plusspeed-magazin youtube
mediasports network
Suche
Service

ABB FIA Formel E: Südkorea als Veranstalter eines E-Prix im Gespräch

03.12.2018 (Speed-Magazin.de) Die fünfte Saison der ABB FIA Formel E Meisterschaft steht vor der Tür, es wird jedoch bereits weiter gedacht, da der Rennveranstalter JSM Holdings mit der Rennserie eine Vereinbarung abschließt, laut der in der ikonischen Innenstadt von Seoul ein E-Prix stattfinden wird.

Nachdem am 30. November offiziell im State Tower in Seoul Alejandro Agag, Gründer und CEO der Formel E, und Moon Jae Sik, CEO von JSM Holdings, bei einem Event die Vereinbarung unterzeichnet hatten, gaben beide Parteien an, die am härtesten umkämpfte, intensivste Rennserie der Welt ab 2020 in die südkoreanische Hauptstadt bringen zu wollen.

„Ich freue mich sehr darüber, die Formel E nach Seoul zu bringen. Dies ist der erste große Schritt in die richtige Richtung“, sagte Agag. „Südkorea und Seoul insbesondere ist ein idealer Veranstaltungsort für einen E-Prix und die beste elektrische Rennserie. Südkorea ist Vorreiter zukunftsweisender Entwicklungen und kann auf Spitzeninnovationen verweisen. Darüber hinaus ist das Land als globaler Trendsetter in den Sektoren Automobile und Technologie bekannt. Diese Synergien teilt es mit der allumfassenden Vision und dem Konzept der ABB FIA Formel E Meisterschaft.“

Das erste Rennen soll in der sechsten Saison im Rahmen einer fünfjährigen Vereinbarung stattfinden. Bislang sind Gwanghwamun Square und City Hall Square die Favoriten, müssen jedoch von den städtischen Behörden und dem FIA World Motor Sport Council genehmigt werden. In der sechsten Saison kommen auch die Giganten des Motorsports Porsche und Mercedes zur vollelektrischen Rennserie, sie verspricht also bereits einiges.

„Dieses Event wird die laufende Entwicklung der Technologie für Elektrofahrzeuge der globalen Automobilhersteller zeigen, die auf die Plattform einer wirklich aufregenden und hart umkämpften Rennserie zurückgreifen“, sagte Moon Jae Sik, CEO von JSM Holdings. Es wird auch dazu beitragen, Touristen aus China und Japan anzulocken, wo das Interesse für saubere Fortbewegungsmittel und Motorsport hoch ist.“


ABB FIA Formula E / JM


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de