zur Startseite

BWT Mücke Motorsport startet ab der Saison 2017/2018 in der FIA Formula 4 Middle East

Nachwuchsförderung in drei F4-Serien: BWT Mücke Motorsport setzt auf junge Talente

01.09.2017 (Speed-Magazin.de) BWT Mücke Motorsport baut seine Nachwuchsförderung im Motorsport weiter aus. Ab der Saison 2017/2018 geht das Berliner Traditionsteam in der FIA Formula 4 Middle East an den Start. Neben der deutschen und italienischen Formel-4-Serie wird der Auftritt im Mittleren Osten das dritte Engagement der Mannschaft im Nachwuchsbereich.

BWT Mücke Motorsport plant den Einsatz von zwei bis drei Autos in der Formula 4 Middle East bei allen Läufen und kann aktuell noch freie Cockpits für interessierte Fahrer anbieten. Zum jetzigen Zeitpunkt umfasst der Kalender der Rennserie voraussichtlich sechs Events, die auf zwei Kursen mit jeweils unterschiedlichen Streckenvarianten abgehalten werden. Die Formula 4 Middle East wird den genauen Kalender in Kürze bekanntgeben.

Mücke:
Mücke: "Der Einstieg in die Formula 4 Middle East ist ein logischer und konsequenter Schritt"
© BWT Mücke Motorsport | Zoom
Wie in Europa wird mit einem 1,4-Liter-Abarth-Turbomotor und einem Chassis von Tatuus gefahren. Der italienische Hersteller Tatuus hat bereits 2016 ein spezielles Kühlsystem entwickelt, um die Autos optimal für die heißen Temperaturen im Mittleren Osten auszustatten. Anders als in der deutschen und italienischen Formel 4 kommen Hankook-Reifen zum Einsatz, mit welchen BWT Mücke Motorsport in der Vergangenheit in der FIA Formel-3-Europameisterschaft bereits Erfahrungen sammeln konnte. Bei Testfahrten wird sich die Mannschaft im Vorfeld noch weitreichender mit den Pneus vertraut machen und so optimal vorbereitet in das erste Event starten.

Der gesamte Einsatz in der Formula 4 Middle East wird durch BWT Mücke Motorsport autark gemanagt. Das Team setzt mit diesem zusätzlichen Engagement die verfügbaren Ressourcen im Bereich Man-Power, Material und Technik optimal ein und greift auf jahrzehntelanges Know How aus dem eigenen Hause zurück. Aktuell sind bereits Container mit Autos und Material auf dem Seeweg zum ersten Austragungsort.

BWT Mücke Motorsport geht bei allen Events im Mittleren Osten an den Start
BWT Mücke Motorsport geht bei allen Events im Mittleren Osten an den Start
© BWT Mücke Motorsport | Zoom
Mit dem Einstieg in die Formula 4 Middle East setzt BWT Mücke Motorsport auf die konsequente Erweiterung in der Talent-Förderung. Seinen europäischen Piloten der deutschen und italienischen Serien kann die Mannschaft nun ganzjährig Fahrpraxis und Renneinsätze bieten. Seit fast 20 Jahren hat sich der Traditionsrennstall aus Berlin die Unterstützung junger Motorsportler auf die Fahnen geschrieben und vermittelte in der Vergangenheit Talenten wie Pascal Wehrlein, Sebastian Vettel, Lucas Auer oder Marco Wittmann die Grundlagen für ihren späteren Aufstieg in die DTM oder die Formel 1.

Das sagt Peter Mücke (Teamchef): "Die Förderung von Nachwuchs-Motorsportlern hat seit jeher höchste Priorität für BWT Mücke Motorsport. Die Formel 4 ist in diesem Bereich eine optimale Chance für junge Piloten, sich in verschiedenen Ländern und mit unterschiedlichen Konkurrenten zu messen und sich stetig weiterzuentwickeln. Durch das einheitliche technische und sportliche Regelwerk des Dachverbandes FIA können sich unsere Fahrer über den Winter unter realistischen und vergleichbaren Rahmenbedingungen auf die Sommersaison in Deutschland und Italien vorbereiten. Der Einstieg in die Formula 4 Middle East ist ein logischer und konsequenter Schritt in unserer Unternehmensphilosophie."


BWT Mücke Motorsport / ND


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de