zur Startseite

ADAC Formel Masters auf dem Slovakia Ring: Ein fast perfektes Wochenende für Neuhauser Racing

Meisterschaftsführung ausgebaut und Premierensieg erreicht

14.08.2014 (Speed-Magazin.de) Mit zwei Pole Position, zwei Siegen, den jeweils schnellsten Rennrunden in allen drei Rennen und dem Ausbau der Tabellenführung - sowohl in der Fahrer- als auch Teamwertung - feierte das Neuhauser Racing Team ein nahezu perfektes Wochenende auf dem Slovakia Ring.

Im Freien Training am Freitag legte der Meisterschaftsführende Mikkel Jensen mit einer Bestzeit vor und bestätigte diese am Samstag mit der schnellsten und zweitschnellsten Runde im Qualifying. Wegen eines Vorfalls im Training wurde Jensen zwar um drei Positionen zurückversetzt, doch die Pole Position fürs erste Rennen blieb mit Tim Zimmermann trotzdem im Neuhauser Racing Team. Nach seiner Doppel-Pole auf dem Red Bull Ring in Österreich erzielte Jensen zum zweiten Mal in Folge in einem Qualifying sowohl die schnellste als auch die zweitschnellste Rundenzeit und stand somit zumindest im zweiten Rennen ganz vorne in der Startaufstellung.

Durch zwei Siege wurde der Vorsprung in beiden Meisterschaften ausgebaut
Durch zwei Siege wurde der Vorsprung in beiden Meisterschaften ausgebaut
© ADAC | Zoom
Die drei Rennen auf dem mit 5.992 km längsten Kurs im Kalender der Formel ADAC brachten die erwartet spannenden Windschattenduelle und unzählige Überholmanöver. Jensen und Zimmermann feierten einen Doppelsieg im ersten Lauf. Aufgrund eines frühen Ausfalls des Titel-Hauptkonkurrenten baute Jensen seinen Vorsprung in der Gesamtwertung deutlich aus.

Die beiden Neuhauser-Piloten kamen nicht komplett unbeschadet durch das zweite Rennen, doch trotz etlicher Führungskilometer waren es schließlich die Positionen zwei für Jensen und neun für Zimmermann, die erneut wichtige Punkte einbrachten.

Ein Zwischenfall warf Jensen auf Podiumskurs liegend aus dem dritten Rennen. Mit einem perfekten Überholmanöver in der allerletzten Runde sorgte Zimmermann mit seinem Premierensieg in der Formel ADAC aber für riesige Freude bei der Neuhauser-Mannschaft.


ADAC / Yvonne D.


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de