zur Startseite

ADAC Formel 4: Lirim Zendeli mit Bestzeit im zweiten Training

Zweite Session schneller als erstes Training am Morgen, hinter Zendeli folgen Wishofer und Lawson

13.04.2018 (Speed-Magazin.de) Lirim Zendeli (18, Bochum, US Racing CHRS) hat die zweite Trainingseinheit der ADAC Formel 4 in Oschersleben für sich entschieden. Der Vorjahresvierte drehte in 1:24.068 Minuten die schnellste Runde am Freitagvormittag. Damit unterbot er auch die Bestzeit (1:35.770 Minuten) von Leon Köhler (18, Kleinwallstadt, ADAC Berlin-Brandenburg e.V.) aus dem ersten Training am Morgen deutlich, allerdings war dort die Strecke auch noch feucht gewesen.

Dicht auf den Fersen waren Zendeli Mick Wishofer (18, Österreich, US Racing CHRS), Rookiechampion des Vorjahres, und Liam Lawson (16, Neuseeland, Van Amersfoort Racing) auf den Plätzen zwei und drei.

Dahinter folgte Rookie David Schumacher (16, Bergheim, US Racing CHRS) vor den beiden Van-Amersfoort-Piloten Frederik Vesti (16, Dänemark, Van Amersfoort Racing) und Charles Weerts (17, Belgien, Van Amersfoort Racing). Enzo Fittipaldi (16, Brasilien, Prema Powerteam), Enkel des zweimaligen Formel-1-Weltmeisters Emerson Fittipaldi, landete auf Rang sieben. Andreas Estner (17, Warngau, Neuhauser Racing), Leonardo Lorandi (17, Italien, KDC Racing) und Oliver Caldwell (15, Stockbrigde/Großbritannien, Prema Powerteam) belegten die Plätze acht, neun und zehn.

Für die Piloten der Highspeedschule des ADAC folgt am Nachmittag (ab 15.20 Uhr) das Qualifying. SPORT1 zeigt die Rennen beim Auftakt der vierten Saison der Highspeedschule des ADAC im TV.


ADAC Motorsport / ND


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de