zur Startseite

ADAC Formel 4: Köhler im ersten Training vorne

Der Rookie des Teams ADAC Berlin-Brandenburg e.V. setzt in Oschersleben die erste Bestzeit

13.04.2018 (Speed-Magazin.de) Leon Köhler (18, Kleinwallstadt, ADAC Berlin-Brandenburg e.V.) hat beim Saisonauftakt der ADAC Formel 4 in Oschersleben für die erste Bestzeit gesorgt. Der Rookie war in der ersten Einheit am Freitagmorgen in 1:35.770 Minuten der Schnellste, der ADAC Stiftung Sport-Förderpilot landete knapp anderthalb Sekunden vor den beiden Prema-Piloten Oliver Caldwell (15, Großbritannien, Prema Powerteam) und Gianluca Petecof (15, Brasilien, Prema Powerteam).

Dahinter folgten bei frühlingshaften Temperaturen Enzo Fittipaldi (16, Brasilien, Prema Powerteam), Charles Weerts (17, Belgien, Van Amersfoort Racing), Leonardo Lorandi (17, Italien, KDC Racing) und Rookie Joey Alders (18, Niederlande, Van Amersfoort Racing). Die beiden Estner-Brüder Andreas (17, Warngau, Neuhauser Racing) und Sebastian (16, Warngau, Neuhauser Racing) belegten die Plätze acht und neun. Zehnter wurde Frederik Vesti (16, Dänemark, Van Amersfoort Racing).

Für die Piloten der ADAC Formel 4 geht es ab 10.15 Uhr erneut auf die Strecke, ehe am Nachmittag (ab 15.20 Uhr) das Qualifying folgt. SPORT1 zeigt die Rennen beim Auftakt der vierten Saison der Highspeedschule des ADAC im TV.


ADAC Motorsport / DW


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de