zur Startseite

ADAC Formel 4: Erste Bestzeit durch Zendeli

Die Piloten der Highspeedschule des ADAC testen am Dienstag und Mittwoch ihre Form

27.03.2018 (Speed-Magazin.de) Der Bochumer Zendeli ist in der ersten Einheit der Testtage in Oschersleben der Schnellste, Frederik Vesti und David Schumacher folgen auf den Plätzen.

Endlich wieder ADAC Formel 4: Bei den offiziellen Testtagen in der Motorsport Arena in Oschersleben haben die Piloten der Highspeedschule des ADAC am Dienstagmorgen ihre erste Einheit absolviert. Und in dieser sorgte Lirim Zendeli (18, Bochum, US Racing CHRS) bei guten Bedingungen mit trockener Strecke und Sonnenschein für die Bestzeit. Zendeli, der in seine dritte Saison in der ADAC Formel 4 geht, benötigte in seiner schnellsten Runde 1:24.051 Minuten und landete damit vor Frederik Vesti (16, Dänemark, Van Amersfoort Racing) und David Schumacher (16, Bergheim, US Racing CHRS).

Die Piloten der ADAC Formel 4 absolvieren in der Magdeburger Börde am Dienstag und Mittwoch noch sechs weitere Einheiten, um sich perfekt auf die neue Saison vorzubereiten, die am 13. bis 15. April in Oschersleben beginnt. SPORT1 wird die Rennen der ADAC Formel 4 im TV zeigen.

David Schumacher, der Sohn des ehemaligen Formel-1- und DTM-Piloten Ralf Schumacher, war zugleich bester Rookie. Hinter Schumacher junior folgten Charles Weerts (17, Belgien, Van Amersfoort Racing), Andreas Estner (17, Warngau, Neuhauser Racing) und Enzo Fittipaldi (16, Brasilien, Prema Powerteam), der Enkel des zweimaligen Formel-1-Weltmeisters Emerson Fittipaldi, auf den Rängen vier bis sechs.

Die Top Ten komplettierten Rookie-Champion Mick Wishofer (18, Österreich, US Racing CHRS), Tom Beckhäuser (19, Tschechien, US Racing CHRS), Leonardo Lorandi (17, Italien, KDC Racing) und Liam Lawson (16, Neuseeland, Van Amersfoort Racing). Insgesamt 22 Motorsporttalente gingen am Dienstagmorgen auf die Strecke. Im Verlauf des Tages folgen für die Piloten der Highspeedschule des ADAC um 13.20 und um 16.30 Uhr noch zwei weitere Einheiten


ADAC Motorsport / AH


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de