zur Startseite

Toyota auch in der Saison 2019/2020 in der WEC

Toyota wird auch in der nächsten WEC Saison mit zwei Autos vertreten sein

07.02.2019 (Speed-Magazin.de) Der japanische Autokonzern hat heute bekannt gegeben das man auch in der zweiten Jahresübergreifenden WEC Saison, mit zwei TS050 Hybrid in der LMP1 Klasse vertreten sein wird. „Toyota wird mit zwei im Detail verbesserten LMP1 Fahrzeugen die acht zur FIA WEC zählenden Rennen bestreiten. Die Entwicklung und der Einsatz wird wie bisher auch, von TMG in Köln durchgeführt“, heißt es aus der Konzernzentrale. 

Wer die beiden Autos fahren wird, hat Toyota noch nicht bekannt gegeben. Vieles hängt davon ab, ob Fernando Alonso eine weitere Saison im LMP1 Cockpit bleiben wird. Diesbezüglich hat sich der Spanier noch nicht entschieden. In Daytona deutete er an, das nach den 24 Stunden in Le Mans das Thema WEC fürihn durchaus beendet sein könnte.

Die Weiterentwicklung des TS050 wird sich in Detail Verbesserungen bewegen, da man den Konkurrenten haushoch überlegen ist. Außerdem ist die Saison 2019/2020 die letzte nach dem derzeit gültigen LMP1-Regeln. Ob man darüber hinaus auch in der Nachfolgeklasse mit einem Werksprogramm dabei ist, hat Toyota nicht kommentiert. Bei der Erstellung des Hyper-Car Reglements haben die Japaner entscheidend mitgewirkt und die Verantwortlichen von FIA und ACO gehen davon aus, das Toyota als Werksteam an Bord bleibt. Derzeit testet das Werksteam in Sebring um sich auf den WM Lauf am 15.März vorzubereiten.


Horst Bernhardt


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de