zur Startseite

FIA WEC: Sergey Sirotkin nach Formel 1 Aus bei SMP in der LMP1

Sergey Sirotkin fährt für SMP-Racing im LMP1 Dallara

05.02.2019 (Speed-Magazin.de) Ex Williams Pilot Sergey Sirotkin hat bei SMP-Racing angedockt und wird die restlichen drei WEC Rennen in Sebring, Spa-Francorchamps und in Le Mans fahren. Der Russe wird neben Stephane Sarrazin und seinem Landsmann Egor Orudzhev im SMP-BR1 Dallara sitzen und Matevos Isaakyan ersetzen. 

Sergey Sirotkin startete bereits 2017 für SMP in Le Mans. Damals fuhr er gemeinsam mit Viktor Shaitar und Michail Aljoschin einen LMP2 Dallara. Dabei kam das Trio nicht über Platz 16 in der Klasse und Platz 33 im Gesamtklassement heraus.

Trotz des bescheidenen Erfolgs gibt sich Sirotkin selbstbewusst: „Ich bin stolz, als russischer Fahrer in einem russischen Team in der Sportwagen-WM vertreten zu sein. Ich bin sicher, dass wir in der Lage sein werden, um Siege zu kämpfen und auch in Le Mans.“

Dabei muss der Ex Grand Prix Pilot wohl einen Doppelausfall von Toyota in Erwägung ziehen. Sergey Sirotkin war nach nur einer Saison seinen Platz im Formel 1 Cockpit wieder los. Ein 10. Platz in Monza war dabei sein bestes Ergebnis. Mit dem Einsatz bei SMP in der FIA-WEC erhofft sich der 23jährige die Chance auf gute Ergebnisse um auf sich Aufmerksam zu machen. Die Rückkehr in ein Formel 1-Cockpit ist das erklärte Ziel.


Horst Bernhardt


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de