zur Startseite

FIA WEC GTE-Pro: Porsche ist Weltmeister – Titelrennen vorzeitig entschieden

Porsche GT Team: Gianmaria Bruni (I), Richard Lietz (A), Kevin Estre (F), Michael Christensen (DK) (

04.05.2019 (Speed-Magazin.de) Das Porsche GT-Team mit den Piloten Gianmaria Bruni (Italien), Richard Lietz (Österreich), Kévin Estre (Frankreich) und Michael Christensen (Dänemark) sichert sich bereits ein Rennen vor Ende der FIA WEC Super Season 2018/2019 in Spa (Belgien) den Weltmeistertitel. Die beiden rund 510 PS starken Porsche 911 RSR setzten sich in der Herstellerwertung GTE-Pro gegen die Fahrzeuge der Mitbewerber Aston Martin, BMW, Ferrari und Ford durch. 

Das Saisonfinale findet am 15./16. Juni in Frankreich statt. Porsche tritt beim traditionsreichen 24-Stunden-Rennen von Le Mans als Titelverteidiger an. 2018 siegten Estre/Christensen gemeinsam mit dem Belgier Laurens Vanthoor vor ihren Fahrerkollegen Lietz/Bruni und dem Franzosen Frédéric Makowiecki im Porsche 911 RSR.

Der Porsche 911 RSR
Der Porsche 911 RSR feierte 2017 in Silverstone sein Debüt in der Sportwagen-Weltmeisterschaft WEC. Der wassergekühlte Vierliter-Boxermotor basiert auf der siebten Generation der Sportwagenikone 911 und leistet je nach Restriktor rund 510 PS. 


Porsche


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de