zur Startseite

FIA WEC Finale in Bahrain: Zahlen und Fakten vor dem Rennen

Weltmeister Porsche kämpft in der Wüste um den Fahrertitel

15.11.2016 (Speed-Magazin.de) Das Sechsstundenrennen auf dem Bahrain International Circuit ist der neunte und letzte Lauf zur FIA WEC 2016. Der Start des Sechsstundenrennens erfolgt um 16:00 Uhr (14:00 in Deutschland).

- Der in Deutschland frei empfangbare TV-Sender Eurosport 1 überträgt die zweite Rennhälfte und die Siegerehrung live (17:00-20:10 Uhr).

- Die offizielle FIA WEC App ist in der Basis kostenlos und bietet gegen Gebühr ebenfalls einen Live-Stream des kompletten Rennens. Live-Features wie Onboard-Kameras, Zeitnahme und GPS-Verfolgung sind außerdem in der kostenlosen Porsche Motorsport App sowie auf porsche.com/fiawec integriert.

- 2015 beschloss Porsche die Saison beim Finale in Bahrain mit dem sechsten Gesamtsieg in Folge und dem Gewinn des Fahrertitels. Bernhard/Hartley/Webber reichte Platz fünf zur Fahrer-Weltmeisterschaft. Dumas/Jani/Lieb holten sich ihren lang ersehnten ersten Saisonsieg.

- Das Rennen war ein Krimi: Bernhard/Hartley/Webber waren mit 13 Punkten Vorsprung auf das schnellste Audi-Trio von der Poleposition gestartet. Doch bereits nach einer halben Stunde mussten sie zu einem Reparaturstopp in die Box, später noch ein zweites Mal. Das Trio holte vom letzten auf den fünften Platz auf. An ihrem 919 waren nacheinander beide Drosselwalzenhebel gebrochen. Sie wurden notdürftig durch den Einbau von zwei Zangen mit Kabelbinder auf Vollgas arretiert. Der 1000-PS-Prototyp war nur noch dank immenser Ingenieurleistungen und grandioser Fahrersensibilität zu manövrieren. In der Boxengasse konnte er nur noch elektrisch fahren. Aus eigener Kraft hätte das Trio den erforderlichen vierten Platz für den Titel nicht mehr erringen können. Es war das Schwesterauto mit Marc Lieb am Steuer, das dem schnellen Audi in Bahrain die Führung und damit die entscheidenden Punkte abjagte.

- Die Qualifikation hatten Bernhard/Hartley und Dumas/Lieb bestritten. Bei Dunkelheit und leicht gefallenen Temperaturen stellte Bernhard mit einer Runde in 1.39,670 Minuten auf dem 5,412 Kilometer langen Formel-1-Kurs einen neuen Rekord für Prototypen auf. Die Durchschnittszeit von Bernhard/Hartley auf der Poleposition war 1.39,736 Minuten. Dumas/Lieb belegten Startplatz zwei mit einem Mittel von 1.40,100 Minuten.

- In der gesamten Saison 2015 hatte es kein anderes Auto als ein 919 in die erste Startreihe geschafft.

- Das Effizienzreglement der WEC begrenzt die Energiemenge, die der 919 pro Runde einsetzen darf. In Bahrain sind es 4,92 Megajoule elektrische Energie aus den Rückgewinnungssystemen und 1,385 Kilogramm/1,896 Liter Benzin.

- Bei normalem Rennbetrieb (ohne Safety-Car-Phase) muss der Porsche 919 Hybrid spätestens alle 32 Runden tanken.

- Betankung und Reifenwechsel dürfen nur nacheinander durchgeführt werden. Beim Radwechsel dürfen nur vier Mechaniker gleichzeitig arbeiten, und es darf auch nur ein Schlagschrauber zur Zeit eingesetzt werden. Der Boxenstopp dauert also viel länger als etwa in der Formel 1.

- Ein Fahrerwechsel wird normalerweise nur vorgenommen, wenn auch neue Reifen gebraucht werden.

- Ein Satz Michelin-Trockenreifen sollte idealerweise zwei Tankfüllungen halten, häufig ist es zugunsten der Rundenzeiten aber auch sinnvoll, bei jedem Tankstopp die Reifen zu wechseln.

- Die Reifenauswahl umfasst drei unterschiedlich harte Mischungen Slicks für trockene Strecke, einen ebenfalls profillosen Hybrid-Reifen mit weicherer Lauffläche für gemischte Bedingungen sowie Regenreifen. Es stehen 6,5 Sätze Trockenreifen pro Fahrzeug für Qualifying und Rennen zur Verfügung.

- Eine Runde auf der Formel-1-Variante des Bahrain International Circuit ist 5,412 Kilometer lang, sie hat acht Rechts- und sechs Linkskurven. Die längste Gerade führt über Start-und-Ziel und misst 1,090 Kilometer.

- Die 2004 fertiggestellte Strecke liegt rund 30 Kilometer außerhalb von Bahrains Hauptstadt Manama. Zum Königreich gehören über 30 Inseln im Persischen Golf. Die Fläche beträgt rund 750 Quadratkilometer; Bahrain hat knapp 1,2 Millionen Einwohner.


Porsche / DW


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de