zur Startseite

FIA WEC: Audi startet in Japan aus Reihe drei

Beide Audi R18 e-tron quattro in Startreihe drei

11.10.2014 (Speed-Magazin.de) Audi erreichte im Qualifying zum fünften Lauf zur FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC in Fuji (Japan) die Startplätze fünf und sechs. In den Trainings hat sich das Team von Audi-Motorsportchef Dr. Wolfgang Ullrich und Chris Reinke, Leiter LMP, gründlich auf das 6-Stunden-Rennen am Sonntag vorbereitet.

Audi wusste, dass auf dem 4,563 Kilometer langen Kurs am Fuße des Mount Fuji im Qualifying eine anspruchsvolle Aufgabe zu bewältigen war. Die 1,4 Kilometer lange Start-Ziel-Gerade war für den Audi R18 e-tron quattro im Kampf um eine einzelne schnelle Rundenzeit nicht von Vorteil. André Lotterer und Benoît Tréluyer erzielten bei ihren vier schnellsten Runden einen Durchschnittswert von 1.28,118 Minuten. Damit

André Lotterer schnellster Audi-Pilot
André Lotterer schnellster Audi-Pilot
© Audi Motorsport | Zoom
startet der Hybrid-Sportwagen der Le-Mans-Sieger vom fünften Platz. Ihre Teamkollegen Loïc Duval und Tom Kristensen waren im Schwesterauto im Schnitt ihrer vier besten Runden nur 47 Tausendstelsekunden langsamer. Die Startnummer 1 nimmt das Rennen damit aus der sechsten Position in Angriff. Die schnellste Einzelrunde eines Audi-Piloten gelang André Lotterer mit seiner Zeit von 1.27,605 Minuten.

Wenn das fünfte Saisonrennen am Sonntag um 11 Uhr Ortszeit in Japan (4 Uhr deutscher Zeit) gestartet wird, geht es allerdings keineswegs nur um Rundenzeiten. Bereits beim vergangenen Rennen in Austin (Texas) hat das Audi Sport Team Joest bewiesen, dass sich eine optimale Kombination aus Tempo, Strategie, fahrerischer Zuverlässigkeit und einem guten Reifenmanagement am Ende durchsetzt. Der Fernsehsender Eurosport sendet ab 10.45 Uhr deutscher Zeit eine 60-minütige Zusammenfassung des Rennens.

Ergebnis Qualifying

1. Buemi/Davidson (Toyota) 1.26,886 Min.
2. Bernhard/Hartley/Webber (Porsche) 1.26,929 Min.
3. Dumas/Jani/Lieb (Porsche) 1.27,306 Min.
4. Nakajima/Sarrazin/Wurz (Toyota) 1.27,437 Min.
5. Fässler/Lotterer/Tréluyer (Audi R18 e-tron quattro) 1.28,118 Min.
6. Di Grassi/Duval/Kristensen (Audi R18 e-tron quattro) 1.28,165 Min.
7. Beche/Heidfeld/Prost (Rebellion-Toyota) 1.31,751 Min.
8. Belicchi/Kraihamer/Leimer (Rebellion-Toyota) 1.32,245 Min.
9. Canal/Pla/Rusinov (Ligier-Nissan) 1.33,062 Min.
10. Brundle/Ihara/Yacaman (Morgan-Judd) 1.33,569 Min.


Audi Motorsport / Yvonne D.


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de