zur Startseite

FIA WEC: Andre Lotterer fehlt in Sebring

Lotterer verpasst zum 1. mal ein WEC-Rennen seit seinem Einstieg in die Serie

07.02.2019 (Speed-Magazin.de) Beim kommenden WEC-Rennen in Sebring wird Andre Lotterer nicht im Rebellion R13 sitzen. Lotterer muss das Rennen in Amerika auslassen, da er an einem Simulator-Test im Rahmen seines Formel E Programms teilnehmen muss. 

In der Elektro-Rennserie fährt er für das Team DS Techeetah. Seine Vertragssituation ist wohl so, das die Formel E Priorität hat. Damit verpasst der Rebellion Pilot zum ersten mal ein WEC-Rennen seit seinem Einstieg in die Serie. Andre Lotterer debütierte 2012 mit Audi in der WEC und fuhr bisher alle 55 ausgetragenen WEC-Rennen. In Sebring wird Mathias Beche den gebürtigen Duisburger ersetzen und neben Neel Jani und Bruno Senna das 1000 Meilen Rennen in Florida bestreiten.


Horst Bernhardt


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de