zur Startseite

Das Starterfeld für die 24 Stunden von Le Mans 2019 ist komplett

Le Mans Starterfeld komplett

04.03.2019 (Speed-Magazin.de) Die 60 Startplätze teilen sich auf in 25 LMP und 35 GT Fahrzeuge. Mit nur acht Startern in der Königsklasse LMP1 ist die Klasse am schwächsten besetzt. Hier fällt auf, das man das Manor Team aus England bei der Vergabe der Startplätze nicht berücksichtigt hat. Das Team wollte mit seinen beiden Ginetta beim Saisonhöhepunkt in Le Mans wieder dabei sein. Nach der blamablen Vorstellung in 2018 (in Spa fuhr man nur im Training, in Le Mans fielen beide Autos aus und bei den folgenden Rennen war man überhaupt nicht vor Ort), hat das Selektionskomitee des Veranstalters die Nennung abgelehnt. 

Mit 17 Startern ist die LMP2 Klasse stark besetzt. Neben den gesetzten WEC-Teams und den Meisterteams aus der Asien Le Mans Serie sowie der European Le Mans Serie haben mit Algarve Pro, Graff, Cetilar, Panis Barthez, Villorba Corse und IDEC noch 6 weitere Teams

Ex Audi DTM Pilotin Rahel Frey startet im Ferrari von Kessel Racing
Ex Audi DTM Pilotin Rahel Frey startet im Ferrari von Kessel Racing
© Speedpictures | Zoom
eine Einladung erhalten. Mit zei Aston Martin, zwei BMW, zwei Corvette, drei Ferrari, vier Ford GT und vier Porsche ist die GT-Pro gleich stark besetzt wie im Vorjahr. Einziger Unterschied, AF-Corse ist nur mit zwei Ferrari F 488 vertreten, dafür ist Risi wieder mit seinem F 488 dabei. Mit achtzehn Startern bildet das GT-Am Feld die am stärksten besetzte Klasse. Hier fällt ins Auge das erstmals ein Ford GT von einem Privatteam eingesetzt wird. Keating Motorsport erhält erstmals einen der spektakulären Boliden zur Verfügung gestellt. Kessel Racing aus der Schweiz kommt mit zwei Ferrari 488 zum Langstreckenklassiker nach Frankreich und setzt dabei ein reines Damenteam ein. Ex DTM-Pilotin Rahel Frey wird zusammen mit Manuela Gostner und Michelle Gatting einen der beiden Ferrari 488 bewegen. Mit einem Großaufgebot von vier Porsche 911 RSR wird Dempsey Proton dabei sein. Das Team bekam Aufgrund einer manipulierten Tankanlage im letzten Jahr alle Punkte aberkannt die man bis zum 6 Stunden Rennen in Fuji eingefahren hatte.

LMP1
Rebellion #1 (Lotterer/Jani/Senna)
Rebellion #3 (Laurent/Berthon/Menezes)
ByKolles-CLM #4 (Dillmann/TBA/TBA)
Toyota #7 (Conway/Kobayashi/Lopez)
Toyota #8 (Alonso/Buemi/Nakajima)
DragonSpeed-Dallara #10 (Hanley/Hedman/van der Zande)
SMP-Dallara #11 (Petrow/Aljoschin/Button)
SMP-Dallara #17 (Sarrazin/Orudschew/Sirotkin)

LMP2
United-Autosport-Ligier #22 (Hanson/Albuquerque/TBA)*
Panis-Barthez-Ligier #23 (Binder/TBA/TBA)*
Algarve-Pro-Oreca #25 (Patterson/Pizzitola/Falb)*
G-Drive-Oreca #26 (Rusinow/TBA/TBA)
TDS-Oreca #28 (Perrodo/Vaxiviere/Duval)
Racing-Team-Nederland-Dallara #29 (van Eerd/de Vries/van der Garde)
DragonSpeed-Oreca #31 (Gonzalez/Maldonado/Davidson)
Europol-Ligier #34 (Smiechowski/TBA/TBA)*
Alpine #36 (Lapierre/Negrao/Thiriet)
Jackie-Chan-Oreca #37 (Jaafar/Jeffri/Tan)
Jackie-Chan-Oreca #38 (Tung/Richelmi/Aubry)
Graff-Oreca #39 (Gommendy/TBA/TBA)*
RLR-M-Sport-Oreca #43 (Farano/Maini/TBA)
Villorba-Corse-Dallara #47 (Lacorte/TBA/TBA)*
IDEC-Sport-Oreca #48 (Lafargue/TBA/TBA)*
ARC-Bratislava-Ligier #49 (Konopka/TBA/TBA)*
Larbre-Ligier #50 (Creed/Ricci/Guibbert)

GTE Pro
AF-Corse-Ferrari #51 (Pier Guidi/Calado/Serra)
Corvette #63 (Magnussen/Garcia/Rockenfeller)*
Corvette #64 (Gavin/Milner/Fässler)*
Ganassi-Ford #66 (Mücke/Pla/TBA)
Ganassi-Ford #67 (Priaulx/Tincknell/TBA)
Ganassi-Ford #68 (Hand/Müller/Bourdais)*
Ganassi-Ford #69 (Briscoe/Westbrook/Dixon)*
AF-Corse-Ferrari #71 (Rigon/Bird/Molina)
MTEK-BMW #81 (Catsburg/TBA/TBA)
MTEK-BMW #82 (Farfus/TBA/TBA)
Risi-Ferrari #89 (Ortelli/Kaffer/TBA)*
Porsche #91 (Lietz/Bruni/Makowiecki)
Porsche #92 (Christensen/Estre/Vanthoor)
Porsche #93 (Pilet/Bamber/Tandy)*
Porsche #94 (Müller/Jaminet/Olsen)*
Aston Martin #95 (Sörensen/Thiim/TBA)
Aston Martin #97 (Lynn/Martin/TBA)

GTE-Am
Spirit-of-Race-Ferrari #54 (Flohr/Castellacci/Fisichella)
Spirit-of-Race-Ferrari #55 (Cameron/Scott/TBA)*
Project-1-Porsche #56 (Bergmeister/Lindsey/Perfetti)
Car-Guy-Ferrari #57 (Kimura/Gozzolino/TBA)*
Kessel-Ferrari #60 (Schiavoni/TBA/TBA)
Clearwater-Ferrari #61 (Perez Companc/Griffin/Cressoni)
Weathertech-Ferrari #62 (MacNeil/TBA/TBA)
MR-Ferrari #70 (Ishikawa/Beretta/Cheever)
Dempsey-Proton-Porsche #77 (Campbell/TBA/TBA)
Proton-Porsche #78 (Chen/TBA/TBA)
Kessel-Ferrari #83 (Gostner/Frey/Gatting)*
JWM-Ferrari #84 (Cocker/TBA/TBA)
Keating-Ford #85 (Keating/Bleekemolen/Fraga)
Gulf-Porsche #86 (Wainwright/Barker/TBA)
Dempsey-Proton-Porsche #88 (Cairoli/Hoshino/Roda)
TF-Sport-Aston Martin #90 (Yoluc/Adam/Eastwood)
Aston Martin #98 (Lamy/Dalla Lana/Lauda)
Dempsey-Proton-Porsche #99 (Long/TBA/TBA)


Horst Bernhardt


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de