zur Startseite

24h Le Mans Rennen Stand um 19.00 Uhr: Toyota mit Doppelführung

Der Nr.7 Toyota liegt vorne

15.06.2019 (Speed-Magazin.de) Die Trainings schnellsten (Conway-Kobayashi- Lopez) liegen mit einer Minute Vorsprung vor dem Schwesterauto (Alonso-Buemi-Nakajima). Berthon-Lauren-Menezes im Rebellion Nr.3 liegen 2:30 Minuten zurück auf der dritten Position vor den beiden SMP Dallara von Petrov-Aleshin-Vandoorne und Sarrazin-Orudzhev-Sirotkin. Der Rebellion Nr.1 verlor zwei Runden in der Box.



FIA WEC: 24 Stunden Le Mans 2019
24 Stunden Le Mans 2019 24 Stunden Le Mans 2019 24 Stunden Le Mans 2019 24 Stunden Le Mans 2019 24 Stunden Le Mans 2019



Mit 3:17.297 fuhr der führende Toyota die bisher schnellste Rennrunde. Die schnellste Runde bei den privaten LMP1 fuhr Stoffel Vandoorne mit 3:19.785 Minuten im SMP-Dallara.

GT-Am Leader Dempsey Proton
GT-Am Leader Dempsey Proton
© Speedpictures | Zoom
Enger Kampf in der LMP2. Hier führt der Signatech Alpine mit gerade einmal 2 Sekunden vor dem G-Drive Oreca. Eine Minute zurück auf Platz drei der Jackie Chan Oreca ##38.

In der GT-Pro liegen die ersten sieben Autos innerhalb von einer halben Minute. Es führt derzeit Daniel Serra im AF-Corse Ferrari vor Mike Rockenfeller in der Corvette und Earl Bamber im Porsche. Joey Hand im Ford auf Rang vier gefolgt von Laurens Vanthor (Porsche) Miguel Molina (Ferrari) Scott Dixon (Ford) und Marcel Fässler in der zweiten Corvette.

24 Stunden Le Mans 2019 Rennstart
24 Stunden Le Mans 2019 Rennstart
© Speedpictures | Zoom
Dempsey Proton in der GT-Am in Front. Julian Andlauer hat 45 Sekunden Vorsprung vor dem Ford GT von Keating Motorsport. Auf der dritten Position der JMW Ferrari. Die Project 1 Mannschaft Bergmeister-Lindsey-Perfetti liegen auf Platz sechs.


Horst Bernhardt


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de