zur Startseite

24 Stunden von Le Mans Livestream und Zwischen-Ergebnisse: Porsche 911 RSR behauptet sich in der Spitzengruppe

Nr. 91 Porsche führt die GTE-Pro Klasse an

18.06.2017 (Speed-Magazin.de) Bei den 24 Stunden von Le Mans sind die neuen Porsche 911 RSR in der Nacht dank einer perfekten Boxenstrategie, schnellen Stopps und fehlerlosen Stints immer besser ins Rennen gekommen. Der 911 RSR mit der Startnummer 91 übernahm in den Morgenstunden mit Richard Lietz (Österreich) am Steuer, der sich mit den Franzosen Frédéric Makowiecki und Patrick Pilet im Cockpit abwechselt, sogar kurzzeitig die Führung. Momentan liegt der 510 PS starke Rennwagen aus Weissach als Dritter aussichtsreich in der Spitzengruppe. Pech hatte der zweite vom Porsche GT Team eingesetzte 911 RSR mit der Startnummer 92. Nach 179 Runden verlor Michael Christensen (Dänemark) in der Ford-Schikane beim Überfahren des Randsteins das Fahrzeug und schlug hart mit dem Heck ein. Der Schaden konnte nicht mehr behoben werden, sodass Christensen und seine Teamkollegen Kévin Estre (Frankreich) und Dirk Werner (Würzburg) das Rennen vorzeitig beenden mussten.



FIA WEC: 24 Stunden von Le Mans 2017
24 Stunden von Le Mans 2017 24 Stunden von Le Mans 2017 24 Stunden von Le Mans 2017 24 Stunden von Le Mans 2017 24 Stunden von Le Mans 2017



In der Klasse GTE-Am liegt das Team Dempsey Proton Racing mit Porsche Young Professional Matteo Cairoli (Italien) auf Platz sechs. Auch hier kommt der 911 RSR (Modelljahr 2015) zum Einsatz.

Stimmen zum bisherigen Rennverlauf

© Porsche | Zoom
Dr. Frank-Steffen Walliser, Leiter Motorsport und GT-Fahrzeuge: „Es sind 18 Stunden vorbei im Rennen und die Spannung in der GTE-Klasse ist nicht zu überbieten. Alle Autos, die noch mit dabei sind, fahren quasi in einer Linie, es ist extrem eng und völlig unklar, wie das Rennen ausgehen wird. Wir haben leider in der Nacht die 92 verloren, liegen aber mit der 91 auf Platz drei. Es liegen noch sechs Stunden vor uns bei einem der härtesten Rennen in der GTE-Klasse in Le Mans, das wir je gesehen haben.“

Fahrer 911 RSR #91
Richard Lietz: „Das Auto funktioniert in fast allen Bereichen tadellos. Die Balance ist hervorragend, nur auf der Geraden sind wir etwas langsamer als die Konkurrenz. Deshalb müssen wir etwas mehr riskieren. Das Rennen ist noch lang und es kann viel passieren. Wir müssen einfach immer weiterkämpfen.“
Patrick Pilet: „Wir liegen zurzeit gut im Rennen, aber es ist noch ein langer Weg. Leider haben wir in der Nacht durch das Safety Car viel Zeit verloren, die wir wieder aufholen mussten. Das Auto läuft gut, es gab ein kleines Problem, das wir aber behoben haben. Wir müssen weiter pushen und werden sehen, wo wir am Ende stehen.“
Frédéric Makowiecki: „Die Konkurrenz ist unglaublich stark, aber wir haben uns in das Rennen hineingekämpft und Kontakt zur Spitze. Wir dürfen keine Fehler machen, dann ist hier in Le Mans alles möglich."

Fahrer 911 RSR #92

© Porsche | Zoom
Michael Christensen: „Ich habe eine Menge riskiert und in der Ford-Schikane ein bisschen zu viel gepusht. Aber das passiert, so ist Rennsport. Das Auto hat gut funktioniert, wir waren vorne mit dabei, deshalb ist dieser Ausfall sehr schade. Es tut mir leid für das ganze Team, das eine tolle Arbeit gemacht hat.“
Kévin Estre: „Unglücklicherweise hat Michael das Auto in der Ford-Schikane verloren und ist mit dem Heck eingeschlagen. Er hatte keine Möglichkeit mehr, zur Box zu kommen und deshalb mussten wir aufgeben. So ist der Rennsport und das 24-Stunden-Rennen von Le Mans ist eines der härtesten der Welt. Wir drücken jetzt unseren Kollegen im 911 Porsche RSR mit der Nummer 91 die Daumen.“
Dirk Werner: „Wir sind immer besser in Schwung gekommen und haben teilweise sogar an der Spitze gelegen. Deshalb ist das Ausscheiden sehr schade, vor allem bei einem solch prestigeträchtigen Rennen wie hier in Le Mans. Aber damit muss man als Rennfahrer leben, wir werden im nächsten Jahr umso stärker zurückkommen.“

Fahrer Kundenteams

© Porsche | Zoom
Matteo Cairoli (911 RSR #77, Dempsey Proton Racing): „Es ist für mich immer noch etwas Besonderes, hier in Le Mans am Steuer eines Porsche zu sitzen. In der Nacht haben wir zunächst etwas aufgeholt, aber die Konkurrenz ist sehr stark. Wir haben die Chance, aufs Podium zu fahren und wollen sie nutzen."
Patrick Long (911 RSR #93, Proton Competition): „Wir haben nicht den Speed, um ganz nach vorne zu kommen und versuchen deshalb, klare und saubere Stints zu fahren. Alle machen einen guten Job und wir werden sehen, wo wir am Ende stehen.“

24 Stunden Le Mans Zwischenstand (09:38)

Pos#StatusTeamDriverCarGapLapsPitsCat.
1 #1 Run Porsche LMP Team TANDY Nick Porsche 919 Hybrid   291 22 P1
2 #38 Pit Jackie Chan DC Racing LAURENT Thomas Oreca 07 - Gibson 12 Laps 279 30 P2
3 #13 Run Vaillante Rebellion HEINEMEIER HANSSON David Oreca 07 - Gibson 13 Laps 278 28 P2
4 #35 Run Signatech Alpine Matmut PANCIATICI Nelson Alpine A470 - Gibson 14 Laps 277 30 P2
5 #37 Run Jackie Chan DC Racing CHENG David Oreca 07 - Gibson 15 Laps 276 28 P2
6 #32 Out UNITED AUTOSPORTS OWEN Will LIGIER JSP217 - Gibson 16 Laps 275 28 P2
7 #24 Run CEFC MANOR TRS RACING HIRSCHI Jonathan Oreca 07 - Gibson 2:15.219 275 27 P2
8 #40 Run GRAFF BRADLEY Richard Oreca 07 - Gibson 17 Laps 274 27 P2
9 #2 Run Porsche LMP Team BAMBER Earl Porsche 919 Hybrid 14.934 274 22 P1
10 #23 Run Panis Barthez Competition BERTHON Nathanaël LIGIER JSP217 - Gibson 21 Laps 270 28 P2
11 #47 Run CETILAR VILLORBA CORSE LACORTE Roberto Dallara P217 - Gibson 22 Laps 269 27 P2
12 #31 Pit Vaillante Rebellion PROST Nicolas Oreca 07 - Gibson 23 Laps 268 29 P2
13 #34 Run Tockwith Motorsports MOORE Nigel LIGIER JSP217 - Gibson 24 Laps 267 27 P2
14 #8 Run Toyota Gazoo Racing DAVIDSON Anthony Toyota TS050 - Hybrid 26 Laps 265 20 P1
15 #36 Run Signatech Alpine Matmut DUMAS Romain Alpine A470 - Gibson 28 Laps 263 29 P2
16 #17 Run IDEC SPORT RACING ZOLLINGER David LIGIER JSP217 - Gibson 31 Laps 260 29 P2
17 #29 Run Racing Team Nederland VAN EERD Frits Dallara P217 - Gibson 1:46.962 260 28 P2
18 #91 Run Porsche GT Team MAKOWIECKI Frédéric Porsche 911 RSR 32 Laps 259 19 Pro
19 #33 Out EURASIA MOTORSPORT NICOLET Pierre LIGIER JSP217 - Gibson 33 Laps 258 29 P2
20 #63 Out Corvette Racing - GM GARCIA Antonio Chevrolet Corvette C7.R 58.842 258 20 Pro
21 #67 Run Ford Chip Ganassi Team UK DERANI Luis Felipe Ford GT 1:53.584 258 19 Pro
22 #97 Run Aston Martin Racing TURNER Darren Aston Martin VANTAGE 2:15.248 258 18 Pro
23 #71 Run AF Corse BIRD Sam Ferrari 488 GTE 2:46.366 258 20 Pro
24 #68 Out FORD CHIP GANASSI TEAM USA HAND Joey Ford GT 34 Laps 257 20 Pro
25 #21 Run DRAGONSPEED - 10 STAR HANLEY Ben Oreca 07 - Gibson 1:15.989 257 27 P2
26 #69 Run FORD CHIP GANASSI TEAM USA WESTBROOK Richard Ford GT 2:05.672 257 20 Pro
27 #84 Run JMW Motorsport VANTHOOR Dries Ferrari 488 GTE 37 Laps 254 18 Am
28 #64 Run Corvette Racing - GM FÄSSLER Marcel Chevrolet Corvette C7.R 21.741 254 20 Pro
29 #95 Run Aston Martin Racing THIIM Nicki Aston Martin VANTAGE 38 Laps 253 20 Pro
30 #55 Run SPIRIT OF RACE CAMERON Duncan Ferrari 488 GTE 39 Laps 252 18 Am
31 #27 Run SMP Racing SIROTKIN Sergey Dallara P217 - Gibson 1:15.127 252 28 P2
32 #62 Run Scuderia Corsa SWEEDLER William Ferrari 488 GTE 3:37.488 252 20 Am
33 #99 Run Beechdean AMR BRYANT Oliver Aston Martin VANTAGE 40 Laps 251 17 Am
34 #66 Run Ford Chip Ganassi Team UK JOHNSON Billy Ford GT 4.218 251 20 Pro
35 #61 Run Clearwater Racing MOK Weng Sun Ferrari 488 GTE 41.742 251 18 Am
36 #77 Run Dempsey - Proton Racing RIED Christian Porsche 911 RSR 991 41 Laps 250 19 Am
37 #93 Run Proton Competition AL FAISAL Abdulaziz Porsche 911 RSR 991 1:06.343 250 18 Am
38 #90 Run TF Sport HANKEY Euan Aston Martin VANTAGE 3:14.782 250 19 Am
39 #98 Run Aston Martin Racing LAMY Pedro Aston Martin VANTAGE 3:29.291 250 19 Am
40 #86 Run GULF RACING UK FOSTER Nick Porsche 911 RSR (2016) 42 Laps 249 17 Am
41 #65 Run Scuderia Corsa NIELSEN Christina Ferrari 488 GTE 3.370 249 19 Am
42 #54 Run SPIRIT OF RACE FLOHR Thomas Ferrari 488 GTE 43 Laps 248 19 Am
43 #60 Run Clearwater Racing PARENTE Alvaro Ferrari 488 GTE 2:20.179 248 19 Am
44 #45 Run Algarve Pro Racing CAPILLAIRE Vincent LIGIER JSP217 - Gibson 45 Laps 246 27 P2
45 #39 Run GRAFF GUIBBERT Enzo Oreca 07 - Gibson 46 Laps 245 25 P2
46 #22 Run G-Drive Racing HIRAKAWA Ryo Oreca 07 - Gibson 48 Laps 243 28 P2
47 #83 Run DH RACING JÖNSSON Niclas Ferrari 488 GTE 49 Laps 242 19 Am
48 #43 Pit KEATING MOTORSPORTS TAYLOR Ricky Riley MK30 - GIBSON 51 Laps 240 26 P2
49 #51 Run AF Corse RUGOLO Michele Ferrari 488 GTE 7:59.381 240 17 Pro
50 #50 Run LARBRE COMPETITION BRANDELA Romain Chevrolet Corvette C7.R 58 Laps 233 23 Am
51 #49 Run Arc Bratislava CALKO Konstantin LIGIER JSP217 - Gibson 61 Laps 230 28 P2
52 #28 Ret. TDS Racing COLLARD Emmanuel Oreca 07 - Gibson 78 Laps 213 23 P2
53 #92 Ret. Porsche GT Team CHRISTENSEN Michael Porsche 911 RSR 112 Laps 179 14 Pro
54 #9 Ret. Toyota Gazoo Racing LAPIERRE Nicolas Toyota TS050 - Hybrid 131 Laps 160 13 P1
55 #7 Ret. Toyota Gazoo Racing KOBAYASHI Kamui Toyota TS050 - Hybrid 137 Laps 154 12 P1
56 #25 Ret. CEFC MANOR TRS RACING TRUMMER Simon Oreca 07 - Gibson 139 Laps 152 15 P2
57 #82 Ret. RISI COMPETIZIONE KAFFER Pierre Ferrari 488 GTE 219 Laps 72 5 Pro
58 #26 Ret. G-Drive Racing RUSINOV Roman Oreca 07 - Gibson 271 Laps 20 3 P2
59 #88 Ret. Proton Competition AL QUBAISI Khaled Porsche 911 RSR 991 273 Laps 18 2 Am
60 #4 Ret. Bykolles Racing Team WEBB Oliver ENSO CLM P1/01 - Nismo 284 Laps 7 2 P1


Porsche / RB


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de