zur Startseite
speed-magazin facebookspeed-magazin twitterspeed-magazin google plusspeed-magazin youtube
mediasports network
Suche
Service

24 Stunden Le Mans 2018: BMW verärgert wegen neuer EoT Einstufung

BMW ist nicht Glücklich über die Einstufung

13.06.2018 (Speed-Magazin.de) Porsche und Ford bestimmten das Geschen in der GT-Pro Klasse beim Saisonauftakt in Spa und beim Vortest in Le Mans. Hier in Le Mans vor dem ersten Training haben die Verantwortlichen von ACO und FIA bei allen Fahrzeugen bis auf Porsche vorgenommen. So bekam BMW mehr Ladedruck zugestanden, muss aber gleichzeitig 13 Kilo Zusatzgewicht ins Auto packen. 

„Es ist in Ordnung das man die verschiedenen Fahrzeugkonzepte angleichen will. Das Ziel muss aber sein, das alle die gleichen Chancen haben. Für mich ist nicht nachvollziehbar was hier mit uns gemacht wird. Was uns Leistungsmäßig zugestanden wurde, wird durch das Zusatzgewicht wieder zunichte gemacht“, sagt BMW Teammanager Ernest Knoors.

BMW Pilot Martin Tomczyk hadert mit der Fahrzeug Einstufung
BMW Pilot Martin Tomczyk hadert mit der Fahrzeug Einstufung
© Speedpictures | Zoom
BMW war beim Test rund 1,4 Sekunden langsamer als Porsche. Aston Martin war beim Auftakt in Spa mit dem neuen Vantage Chancenlos und auch beim Test war man 5 Sekunden langsamer als die Klassenbesten. In der Folge dürfen die Briten nun mit 0,04 bar Ladedruck fahren und bekommen 4 Liter mehr Tankinhalt zugestanden.


Horst Bernhardt / AH


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de