zur Startseite

Baku World Challenge 2013: Dominik Baumann beendet FIA GT Series Saison mit Sieg!

Dominik Baumann:

25.11.2013 (Speed-Magazin.de / Baku World Challenge) Mit einem Sieg beim Finalrennen der FIA GT Series in Baku/Aserbaidschan verabschiedet sich Sportwagenpilot Dominik Baumann in die nun anstehende Winterpause. Der junge Tiroler belegt zum Saisonabschluss mit insgesamt zwei Siegen den dritten Gesamtrang in der FIA GT Series PRO AM Fahrerwertung.



FIA GT: Baku World Challenge 2013
Baku World Challenge 2013 Baku World Challenge 2013 Baku World Challenge 2013 Baku World Challenge 2013 Baku World Challenge 2013



Die international hochkarätig besetzte Nachfolgeserie der FIA GT Weltmeisterschaft hatte zum Saisonfinale an den Binnenstaat in Vorderasien zwischen Kaspischen Meer und Kaukasus eingeladen. Der extrem schmale Strassenkurs am Stadtrand von Baku erwies sich schnell als schwierige Herausforderung für die angereisten Teilnehmer. Trotz guter Ausgangsposition mit dem dritten Startplatz in der PRO AM Wertung blieb das österreichische Grasser Racing Team nach einem Ausfall in der 13. Runde des Qualifikationsrennen vorerst ohne Punkte.

Dominik Baumann verabschiedet sich mit einem Sieg beim Finalrennen in die Winterpause!
Dominik Baumann verabschiedet sich mit einem Sieg beim Finalrennen in die Winterpause!
© Fabre | Zoom
In einem spektakulären Rennen inklusive Safety Car Phase und perfekt getimter Boxenarbeit kämpfte sich das Fahrerduo Baumann/Proczyk dann im letzten Lauf der Saison bis auf die fünfte Gesamtposition nach vorne und stand in der PRO AM Wertung sogar ganz oben auf dem Siegerpodest. Mit insgesamt 113 Punkten durfte sich Baumann trotz einer Rennteilnahme weniger aufgrund einer Terminüberschneidung mit dem ADAC GT Masters abschliessend über die dritte Gesamtposition in der PRO AM Fahrerwertung freuen.

„Ein Sieg beim Saisonfinale ist immer eine tolle Sache!“, verabschiedet sich der 2012er FIA GT3 Europameister entsprechend gut gelaunt in die Winterpause. „Unser im Frühjahr neu für die FIA GT Series zusammengestelltes Team hat sich kontinuierlich gesteigert und trotz des Ausfalls im Qualirennen blicken wir auf ein nahezu perfektes Wochenende zurück. Der dritte Gesamtrang in der Meisterschaft ist neben meinem fünften Platz im ADAC GT Masters ein weiteres vorzeigbares Resultat. Mein herzliches Dankeschön geht an alle Partner und Sponsoren für die tolle Zusammenarbeit. Auf ein Neues in 2014!“


cmv / J.M


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de