zur Startseite
speed-magazin facebookspeed-magazin twitterspeed-magazin google plusspeed-magazin youtube
mediasports network
Suche
Service

Formel BMW Talent Cup Grand Final in Oschersleben: Robin Hansson gewinnt erstes Rennen

Robin Hansson, Sieger Rennen 1:

14.09.2013 (Speed-Magazin.de / Formel BMW Talent Cup) Robin Hansson (SE) hat den ersten Schritt in Richtung Gewinn des Formel BMW Talent Cup 2013 gemacht. In der etropolis Motorsport Arena Oschersleben (DE) gewann der Schwede das erste von insgesamt drei Finalrennen im Rahmenprogramm der DTM, mit denen der Gewinner des Formel BMW Talent Cup 2013 ermittelt wird. Bereits am Freitagnachmittag hatte sich Hansson auf der 3,696 Kilometer langen Strecke, auf der an diesem Wochenende auch die BMW Werksteams um wertvolle Punkte im Kampf um die DTM-Meisterschaft am Start sind, die Poleposition für das erste Rennen gesichert und feierte dort einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg. Die Plätze zwei und drei gingen an Jules Szymkowiak (NL) und Nico Menzel (DE).

Für die elf Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus acht Nationen ist das „Grand Final“ in Oschersleben der Höhepunkt ihres gut ein Jahr dauernden Ausbildungsprogramms, mit dem BMW junge Motorsport-Talente nachhaltig auf eine Karriere im professionellen Motorsport vorbereitet.

Formel BMW Talent Cup 2013 - Finalrennen 1
Formel BMW Talent Cup 2013 - Finalrennen 1
© BMW | Zoom
Bei den drei Rennen sammeln die Fahrerinnen und Fahrer Punkte nach dem aus der Formel 1 bekannten Wertungssystem. Der Sieger bekommt von BMW im Jahr 2014 eine Saison in einer weiterführenden Formelrennserie finanziert.

Das zweite Finalrennen findet bereits am Samstagabend statt. Um 18.40 Uhr wird die Startampel in der etropolis Motorsport Arena in Oschersleben für die Motorsport-Youngster zum zweiten Mal auf grün geschaltet. Die Entscheidung, wer der Gewinner der Formel BMW Talent Cup 2013 ist, fällt dann im dritten Rennen, das am Sonntagmorgen um 8.30 Uhr beginnt.

Robin Hansson, Sieger Rennen 1: „Der Sieg im ersten Finalrennen fühlt sich grossartig an. Ich war zu keinem Zeitpunkt nervös und bin sehr gut ins Rennen gekommen. Danach habe ich meine Verfolger im Blick behalten, die bis ins Ziel dicht hinter mir waren. Richtig gepusht habe ich erst in den letzten zwei Runden. Im zweiten Rennen kann ich auf jeden Fall noch an Tempo zulegen. Darauf freue ich mich schon sehr.“

Ergebnis Rennen 1: 1. Robin Hansson (SE), 2. Jules Szymkowiak (NL), 3. Nico Menzel (DE), 4. Florian Stüger (DE), 5. Kaan Önder (TR), 6. James Allen (AU), 7. David Droux (CH), 8. Bar Baruch (IL), 9. Michael Waldherr (DE), 10. Michael Wolf (SA), 11. Vivianne Mainusch (DE).


BMW / J.M


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de