zur Startseite

HWA RACELAB startet mit gezielter Talentförderung in FIA Formel-3-Meisterschaft

Thomas Strick:

22.02.2019 (Speed-Magazin.de) Die Jungfernfahrt ist beim Shakedown in Magny-Cours erfolgreich über die Bühne gegangen. Vom 20. – 21. März stehen auf dem Circuit Paul Ricard in Frankreich die ersten offiziellen Testfahrten an, gefolgt von zwei weiteren Tests im April in Barcelona und auf dem Hungaroring, ehe die FIA Formel-3-Meisterschaft am 11. Mai in Barcelona in die Saison startet. Bent Viscaal wird die Nummer 10 auf seinem Fahrzeug haben, Jake Hughes die 11 und Keyvan Andres die 12.

Dem Fahrertrio wird am Firmensitz in Affalterbach eine ganzheitliche Ausbildung zuteil. Mithilfe von optimalen Trainingsmöglichkeiten und Expertenschulungen legt HWA RACELAB die Grundlagen für eine erfolgreiche Karriere im Motorsport. Ziel ist es, den kompletten Rennfahrer zu formen.

Die körperliche Fitness bildet zwar die Basis, aber um auf absolutem Spitzenniveau mithalten zu können, müssen die jungen Fahrer auch mentales Training oder den professionellen Umgang mit sozialen Medien beherrschen. Ganz konkret werden die Piloten in Renningenieurswesen und Mechanikerpraxis geschult, damit sie ein Verständnis für das Auto entwickeln. Die Formel-2-Fahrer vom Team Arden Motorsport, mit dem HWA in der kommenden Saison kooperiert, profitieren ebenfalls von dieser 360-Grad-Ausbildung.

HWA RACELAB ist eines von zehn Teams in der neugeschaffenen FIA Formel-3-Meisterschaft. Als Teamchef wird Thomas Strick fungieren, der als Renningenieur entscheidend an den Titelgewinnen in der DTM und in leitender Funktion am Aufbau des erfolgreichen Kundensportprogramms im GT Sport beteiligt war. Insgesamt finden im Rahmenprogramm der Formel-1-Weltmeisterschaft an acht Wochenenden 16 Rennen statt.

Thomas Strick, Teamchef HWA RACELAB
„Das Engagement in der Formel 3 bedeutet für uns ein neues Kapitel in der Geschichte von HWA. Wir wollen unsere langjährige Erfahrung als erfolgreichstes Team der DTM-Geschichte in dieses neue Projekt einbringen und stellen uns dem starken Wettbewerb, der in der FIA Formel-3-Meisterschaft herrschen wird. In erster Linie geht es uns dabei um die gezielte Förderung von Motorsport-Talenten. Mit unserer 360-Grad-Philosophie bieten wir ihnen die Möglichkeit, alle Basis-Fähigkeiten eines kompletten Rennfahrers zu erwerben. Bei uns sollen die jungen Fahrer zu den Champions der Zukunft reifen.“


HWA Racelab


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de