zur Startseite

Formel-3 EM: Vier Top-Ten-Plätze für Team kfzteile24 Mücke Motorsport bei der FIA Formel-3-EM in Zandvoort

Mücke-Pilot Michele Beretta

13.07.2015 (Speed-Magazin.de / Formel-3 EM) Mit vier Top-Ten-Plätzen kehrt das Team kfzteile24 Mücke Motorsport aus Berlin von der siebten Saisonstation der der FIA Formel-3-Europameisterschaft zurück, die mit den Saisonläufen 19, 20 und 21 im Rahmen der DTM am Wochenende (11./12. Juli) im niederländischen Zandvoort ausgetragen wurde. Maximilian Günther (Rettenberg) mit Rang sieben im Rennen am Samstagnachmittag und direkt dahinter Santino Ferrucci (USA), der am Sonntag zudem Neunter wurde, sowie Mikkel Jensen (Dänemark) als Achter am Samstag sorgten auf der 4,307 Kilometer langen Piste in den Nordseedünen für die Punkte des Rennstalls aus der deutschen Hauptstadt im Feld der 34 Fahrer. Auch die Mücke-Piloten Michele Beretta (Italien/Plätze 18, 16, 15) und der Chinese Kang Ling (23, 24, 23/alle Dallara Mercedes) hielten sich in der stärksten Nachwuchsserie der Welt gut.

"Unsere Jungs haben einen guten Job gemacht. Sie waren das erste Mal mit der Formel-3-EM auf dieser Strecke, die den Fahrern viel abverlangt und auf der das Überholen äußerst schwierig ist. Deshalb bin ich mit den Resultaten auch nicht unzufrieden“, sagt Teamchef Peter Mücke, dessen Rennstall in den vergangenen Jahren in Zandvoort bereits viele schöne Erfolge feierte. "Dabei darf man aber nicht vergessen, dass wir diese mit Fahrern geschafft haben, die schon reichlich Erfahrungen hier hatten. Unsere jetzigen jungen Piloten müssen auf der für sie neuen Piste und zudem in dem großen Feld erst einmal ihre Pace finden. Und dies haben sie ordentlich gemacht.“

Bestplatzierter Mücke-Pilot in der Gesamtwertung ist Maximilian Günther als Siebter, der am Sonntag Zwölfter wurde und wie Santino Ferrucci am Samstag nach Schäden an den Autos einmal an die Box musste (Plätze 29 und 28). Danach folgt der Däne Mikel Jensen (18. Samstagnachmittag, Ausfall nach Kollision am Sonntag) als Gesamt-Neunter. Zwei Plätze dahinter wird Santino Ferrucci geführt. In der Rookie-Meisterschaft liegt Günther an vierter Stelle, Jensen ist Sechster. Die Siege in Zandvoort holten sich der Italiener Antonio Giovinazzi (Dallara Volkswagen), der Schwede Felix Rosenqvist (Dallara Mercedes) und Markus Pommer (Dallara Volkswagen) aus Neckarsulm.

Die achte Saisonstation der FA Formel-3-Europameisterschaft mit den Läufen 22 bis 24 steht vom 31. Juli bis 2. August auf dem Red Bull Ring im österreichischen Spielberg an.


Redaktionsbüro Hanke


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de